Departement Dordogne

Dordogne Département Dordogne Aquitaine (Aquitanien) Südfrankreich

Das französische Département Dordogne liegt im Südwesten Frankreichs, in der Region Aquitaine (Aquitanien). Das Departement hat seinen Namen vom Fluss Dordogne, der das Departement duchfliesst. Der Fluss Dordogne, die Landschaft und die Sehenswürdigkeiten sind es auch, die neben der excellenten Küche des Perigord und den vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten für viele Urlauber eine Reise in diese Region im Südwesten Frankreichs so attraktiv machen.

In der Dordogne fühlen sich vor allem Familien wohl, und so findet manch ein Familienurlaub im Ferienhaus Dordogne, einem Ferienhaus im Grünen, auf einem Bauernhof oder auf einen schön gelegenen Campingplatz statt. Während die Wassersportler Kanu fahren auf der Dordogne, sind in den Wäldern Wanderer, Mountainbiker, und zahlreiche Reiter auf einsamen Pfaden unterwegs.

Und noch eine besondere Gruppe von Touristen zieht es alljährlich z7um Südfrankreich-Urlaub ins Perigord: Feinschmecker und Goumets, Küchenprofis und Hobbyköche und unter ihnen die Liebhaber bester Trüffel aus dem Perigord. Schlemmerreisen, Gourmetreisen, Feinkostwochenenden und viele weitere Urlaubsmöglichkeiten lassen die Trüffelfans im Departement Dordogne im siebten Schlemmerhimmel schweben.

Innerhalb von Aquitanien wird das Departement Dordogne im Süden begrenzt vom Département Lot-et-Garonne und im Südwesten liegt das Département Gironde. Im Nordwesten von Dordogne grenzt die Region Poitou-Charentes mit den Départements Charente-Maritime und Charente, im Nordosten die Region Limousin mit den Départements Haute-Vienne und Corrèze sowie im Südosten das Département Lot der Region Midi-Pyrénées an das Departement.

Zahlreiche landschaftliche und architektonische Sehenswürdigkeiten wie prähistorische Höhlen (wie die berühmten Höhlen/Grotten von Villars und Lascaux II)und alte Kirchen und Klöster sowie pittoreske alte Orte machen die Region für Urlauber hoch attraktiv. Direkten Zugang zum Meer gibt es im Departement Dordogne zwar nicht, aber in 1,5 Stunden erreicht man von der Departements-Haupstadt Perigeux bereits das imposante Reiseziel Bordeaux und nur 30 Minuten weiter die langen Sandstrände des Atlantik. So lässt sich der Familienurlaub im Südwesten Frankreichs ideal mit Ferien am Meer verbinden.

Das Département Dordogne entstand in der heutigen Form aus dem größten Teil der bis dahin bestehenden Provinz Périgord während der französischen Revolution im Jahre 1790. Früher war die Region untergliedert in 9 Distrikte (frz.: district), den Vorläufern der heutigen Arrondissements. Die 9 Distrikte des Perigord hiessen Bergerac, Belvès, Excideuil, Montignac, Mussidan, Nontron, Périgueux, Ribérac und Sarlat. Hauptstadt war auch damals schon Périgueux, die auch heute grösste Stadt des Departements Dordogne neben Bergerac, Nontron und der Stadt Sarlat-la-Canéda.

Foto: A.Arnold für Südfrankreich-Netz.de

Bergerac

Bergerac ist eine Stadt in Südwestfrankreich. Bergerac liegt als zweitgrösste Stadt nach Perigeux in der französischen Region...

Périgueux

Périgueux heisst okzitanisch Peiregús und ist eine Stadt in der Region Aquitanien (frz: Aquitaine) im Südwesten...

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.