Landwein-Traube Landweine und Tafelweine aus Südfrankreich heissen Vins de Pays - gute oder sehr gute, bezahlbare Landweine

Landweine, in Südfrankreich Vin de Pays genannte Weiss-, Rosé- oder Rotweine, stammen aus genau definierten südfranzösischen Weinbaugebieten.

Hinter der Bezeichnung Vin de Pay steht daher auf dem Etikett auch immer der Name der Appellation (Anbaugebiet). Französischer Landwein heisst allerdings seit 2009 IGP-Wein (Indication Géographique Protégée = geschützte geografische Angabe). Von den über 100 Anbaugebieten für Vin-de-Pay Landweine in Frankreich, die seit 1973 eingerichtet wurden, liegen die meisten in den Südfrankreich-Regionen.

Wein-Konsumenten und Verbraucher profitieren von der immer besseren Qualität der IGP’s in den Vin-de-Pay Appallationen Provence, Languedoc-Roussillion, Sud-Ouest, Aquitaine mit Bordeaux oder Savoie und Korsika: Vin de Pays, auch aus nachhaltigem Weinbau oder Biologischem Weinbau stammende Weine dürfen nur aus zugelassenen Rebsorten gekeltert und nicht mit Weinen aus anderen Gebieten verschnitten werden. Auch das Chaptalisieren ist unzulässig, und es dürfen lediglich Erträge kleiner als 90 hl/ Hektar für Weißwein, kleiner als 85 hl/ Hektar für Rotwein und Roséwein bei der Produktion von Vins de Pay anfallen.

Anforderungen an Vin des Pays-Weine gehen aber noch weiter. Die Vin de Pay-Standards in Südfrankreich verlangen einen Mindestgehalt (Vol.-%) an natürlichem Alkohol, abhängig von der Anbauregion (10° im Midi, 9,5° im Sud-Ouest und in der Region Centre Est, 9° für das Anbaugebiet sowie für den Osten (Elsass, Jura, Savoyen). Auch der Gehalt an Schwefeldioxid (SO2) in Vin de Pay darf max. 125 mg/l für Rotwein; max. 150 mg/l für Weiß- und Roséwein betragen. Ist der Restzuckergehalt größer oder gleich 5 g/l, dürfen die Werte auf 150 mg/l für Rotwein und 175 mg/l für Weißwein und Rosé geändert werden. Selbst der Anteil der Flüchtigen Säure in Vin de Pays ist geregelt, er muss geringer als 0,55 g/l (11,22 meq/l) sein. Es gibt für einige Vins de Pays sogar noch strengere Auflagen an die Qualität und Herstellung.

Einige Weinregionen haben Weintrassen in Südfrankreich eingerichtet, an denen Weinliebhaber auf ihren Reisen oder im Urlaub verschiedene Weingüter in Süfrankreich besuchen und Vins de Pays direkt beim Winzer kaufen können. Empfehlenswert sind auch Weinreisen nach Südfrankreich, auf denen die Reiseteilnehmer Vins de Pays auf Weinproben kosten und später ebenfalls käuflich erwerben oder zum späteren Zeitpunkt den gewünschten Wein online kaufen oder nachbestellen  können. Beachten Sie auch die Tipps zum Weinkauf...

Arten Vin de Pays

Vin de pays à dénomination départementale

Diese Landweine tragen immer den Namen des Départements, aus dem die Weine kommen. Beispiel: Vin de pays de Aude oder Vin de pays de Gironde

Vin de pays à dénomination de zone oder Vin de Pays local

Vin de pays à dénomination de zone, lokale Landweine in Südfrankreich sind gebietsmäßig stark beschränkt und umfassen manchmal nur ein paar südfranzösische, beispielsweise provenzalische Gemeinden. Beispiele: Vins de Pays des Coteaux de Peyriac, Vins de Pays de l’Île de Beauté, Vins de Pays des Coteaux Miramont

Vin de pays à dénomination régionale

Ein solcher südfranzösischer Landwein kommt aus einem der insgesamt sechs sehr groß zusammengefassten Gebieten in Frankreich. Die sechs französischen, regionalen Sorten Vin de Pays heissen Vin de Pays d'Oc (Weine aus dem an das Mittelmeer grenzende Südfrankreich und das Gebiet westlich der Rhône im südlichsten Abschnitt), Vin de Pays du Comté Rhodanien (Gebiet nördliche Rhône - Savoyen), Vin de Pays du Comté Tolosan (Weine aus dem Südwesten Frankreichs / Sud-Ouest), Vin de Pays du Jardin de la France (Gebiet um die Loire), Vin de Pays Portes de Méditerranée (Gebiet östlich der Rhône im südlichsten Abschnitt und die Provence) sowie Vin de Pays de l'Atlantique (Wein-Regionen Aquitaine und Poitou-Charentes).

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Ferienhaus Südfrankreich

Süssweine

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.

Salz-Laden.de