Cognac Cognac hat eine beinahe religiöse Philisophie - sagen Cognac-Liebhaber und bezahlen höchste Preise für den edlen Weinbrand aus Südfrankreich

Cognac – edler Weinbrand aus Südfrankreich

Cognac aus der Stadt Cognac, oft unter Namen wie Cognac, Kognac, Kognak, Konjak, Conjak als Brandy, Weinbrand oder Branntwein zu finden. Korrekt für das alkoholische Getränk, eine Spirituose, aus weissen Weintrauben ist die Bezeichnung Cognac. Ein edler Brand aus Wein in Südfrankreich, aber Cognac ist viel mehr.

Cognac – eine Philosophie

Selbst die beste Begriffsbestimmung für Cognac wird nicht ansatzweise die fast religiöse Euphorie ausdrücken können, die ein bernsteinfarbener, jahrelang in Cognac-Fässern gereifter alter Cognac XO bei seinen Fans, alten und jungen Geniessern mit feiner Zunge auslöst. Apropos XO-Cognac – allein die zahlreichen Altersstufen für Cognacs verwirren potentielle Cognac-Kunden.

Die Küche in Südfrankreich kennt ungezählte Rezepte mit Cognac, bei denen ein Glas Cognac zum Einsatz kommt beim Ablöschen, Marinieren oder zum Flambieren... Und was gäbe es Schöneres, als bei einem guten Essen oder beim Cognac als Digestiv nach dem Festmahl über Genuss und Lebensart zu philosophieren.

Altersangaben für Cognak durch Bezeichnungen

Ein „Cognac V.S.“ oder ein Cognac*** (* Sterne)ist ein Cognac, dessen jüngstes Destillat mindestens zwei Jahre alt ist gerechnet ab dem 1. April des Jahres, das auf die Ernte folgt.

Ältere Cognac-Sorten sind Cognacs V.S.O.P. (V.S.O.P. bedeutet aus dem Englischen: Very Superior Old Pale), Cognac Vieux, Cognac V.O. oder Cognac Réserve. Diese Cognac-Arten müssen ihr jüngstes Destillat mindestens 4 Jahre hinter sich haben.

Älter und teurer sind Cognac Napoléon, Cognac XO, Cognac Extra, Cognac Hors d‘âge, Cognac Royal, Cognac Très Vieux und Cognac Vieille Réserve. Cognac-Sorten, dessen jüngstes Destillat mindestens 6 (ab 2016 mindestens 10) Jahre alt ist.

Vom englischen Adel als Brandy bezeichnet, war Cognac schon früh ein Symbol für wahren Luxus. Englische Lords, Earls und der Hofstaat, zunehmend aber auch französische Fürsten und nicht zuletzt der Klerus leisteten sich Cognac bei Gelagen und festen mit opulenten Menüs, lange bevor Champagner in Mode kam. Immer strenger wurden die Regeln für die Cognac-Herstellung. So wurden schon früh zugelassene Rebsorten und Weinanbaugebiete in Cognacais und in angrenzenden Wein-Anbaugebieten in Charente und Charente-Maritime festgelegt, aus denen die Weisswein-Trauben für die Cognac-Production in Südfrankreichs Region Poitou-Charentes (Département Charente) nördlich von Bordeaux stammen durften.

Cognac Crus

Cognac Crus bezeichnen seit 1930 die Qualitätsstufen der Anbaugebiete für Cognac-Weine – je nach Wertschätzung, der aus ihnen hervorgegangenen Cognacs als Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies, Fins Bois, Bons Bois und Bois Ordinaires. Cognac-Weinbrände, deren Brand zu mindestens 50 % aus der Grande Champagne und der Rest aus der Petite Champagne stammt, werden auch als Fine Champagne angeboten.

Die weniger angesehen Cognac-Herkunfstgebiete der Bois Ordinaires wurden lange Zeit vernachlässigt, da mit den so erzeugten Brandys nicht einmal der „Geiz-ist-geil“-Konsument zum Weinbrand-Genuss motiviert werden konnte. Der Cognac-Hersteller Camus hat jedoch inzwischen eine eigene Cognac-Serie von der Île de Ré auf den Markt gebracht.

Cognac Jahrgänge

Cognac und FrüchteCognac galt als klassischer Weinbrand, der durch die Komposition („Assemblage“) aus verschiedenen Branntweinen verschiedener Jahrgänge und Lagen über Jahre hinweg typische Eigenschaften wie Farbe, Aroma und Geschmack bekam. Die Assemblage ist jedoch keine Pflicht für die Cognac-Produzenten, und deshalb gibt es auch sortenreine, nicht gemischte Jahrgangs-Cognacs. Das Alter jedes Cognacs und seine Zeit im Eichenfass bezieht sich daher immer auf den jüngsten zugesetzten Teil der Assemlage.

Cognac-Fässer

Fassmacher (Tonneliers), die Cognac-Fässer aus dem Holz der Eichen aus Limousin herstellen, sind wahre Künstler. Sie fertigen Holzfässer für die Cognaclagerung in verschiedenen Grössen an, in denen sich der zunächst klare Brand allmählich mit den Holzaromen verbindet und deren Holz auch dir farbe des Cognac während der Fasslagerung immer dunkler werden lässt. Fassgrössen sind etwa das Barrique de Cognac (205 l), Barrique de Charente (205 l), Fût de Cognac (350 l), Demi-muid de Cognac (600 l)

Stadt Cognac

Die Stadt Cognac hat eine reiche, wechselhafte Geschichte, in der er nicht selten auch wegen des hier hergestellten Branntwein-Produktes und dem damit erzielbaren Profites schwere Auseinandersetzungen mit England, aber auch mit inländischen Gegnern, Feinden oder Aufständischen gab. Während die einen sich selbst die Taschen füllen wollten, kämpften andere wie in der Französischen Revoltion für Gerechtigkeit und Abschaffung zahlreicher Privilegien.

Die durch Produktion, Handel und Export von Cognac erzielten Steuereinnahmen der Stadt Cognac ermöglichen jedoch eine recht unkomplizierte Haushaltsführung – ein besonders schönes Rathaus mit einem herrlichen Park und ein grosser, von goldenen Spitzen gezierter Zaun als Einfassung sind sichere Zeichen für eine ordentliche haushaltslage im Stadtsäckel Cognacs.

Cognac-Hersteller

Die bekanntesten Cognac-Hersteller sind Remy Martin, Hennessy, Otard, Martell, Camus und Courvoisier. Neben den Big-Playern im Cognac-Markt existieren aber auch zahlreiche kleine Cognac-Erzeuger, die recht beachtliche Edelbrände offerieren.

Getränke mit Cognac

Mixgetränke wie Longdrinks und Cocktails mit Cognac sind seit Jahren immer stärker gefragt – der Cognac-Umsatz hat sich auch wegen solcher Kultdrinks mit Cognac weiter stabil entwickelt. Da bei Cognac-Drinks oft nur 2cl oder 4 cl Cognac verwendet werden, sind solche Cognac-Mixgetränke deutlich preiswerter als so manche Flasche des edlen Tropfens. Beispiel: Cognac-Cocktail „Summit“ (Zutaten für 1 Person: 4 cl Cognac, 4 dünne Scheiben Ingwer, Schale von 1 Limette, 6 cl Limonade (soda, Sprite, 7up) Limonade, 1 stück geschälte Gurke – on the Rocks), Junger Cognac wird auch pur als Cognac auf Eis getrunken oder wie Whiskey mit Soda gespritzt – und noch immer geniessen vor allem reifere Jahrgänge gern einen Schluck Cognac im Tee oder im Kaffee

Cognac Preise

Cognac Rémy Martin: Cognac der Luxusklasse ab Mai 2013 (limitierte Stückzahl) Preis ca. 18.000 EUR

Die teuersten Cognacs der Welt

01. Henri IV. Grande Champagne Cognac Dudognon Héritage, 100% Grande Champagne Cognac - Preis je Flasche 2.000.000 US-Dollar.
02. Hennessy Beaute du Siecle Cognac in Baccarat Kristall Flasche - Preis je Flasche 200.000 US-Dollar
03. Remy Martin Cognac Louis XIII Black Pearl - Preis je Flasche 55000 US-Dollar
04. Hardy Perfection: 140 Jahre alter Cognac - Preis je Flasche 12900 US-Dollar (unverschnitten)
05. Le Voyage de Delamain Cognac - Preis je Flasche 7900 US-Dollar (lim 300 Stk.)
06. Martell Cognac Creation Baccarat Decanter - Preis je Flasche 7500 US-Dollar
07. Frapin Cuvée 1888 Cognac - Preis je Flasche 6400 US-Dollar
08. Hine Triomphe Talent De Thomas Hine Cognac in Kristall-Flasche (oder Dekanter) Preis je Flasche 6000 US-Dollar
09. Jenssen Arcana Cognac - Preis je Flasche 5500 US-Dollar (98 Jahre alt)
10. Courvoisier L’Esprit Decanter Cognac - Preis je Flasche 5000 US-Dollar

Cognac Reisen

Reisen nach Cognac, mit Besuch einer Cognac-Destillerie, Führungen und Cognac-Verkostung bieten alle namhaften Reiseveranstalter an, als Bahnreisen, Individualreisen oder Flüge nach Cognac.

Urlaub in Cognac

Urlaub in Cognac und Unterkunft in Cognac suchen und finden mit der Ferienhaussuche Cognac bei Südfrankreich-Netz.de. Neben dem alles beherrschenden Thema Cognac hat die Region um die Stadt Cognac viel zu bieten. Abgesehen von Cognac-Firmen jeder Grösse und Sehenswürdigkeiten in Cognac sind in der Region Charente auch ein „Écomusée du cognac“, und ein Cognac-Fest (Fete du cognac) im Juli lohnenswerte Reiseziele für Südfrankreich-Urlaub in Cognac.

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Cognac-Verzeichnis

Cognac-Firmen / Cognac Marken

Bekannte Cognac-Firmen in Südfrankreich

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Ferienhaus Südfrankreich

Süssweine

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.

Salz-Laden.de