Pays im Gard - Pays Aigoual Cévennes Vidourle Im Pays Aigoual Cévennes Vidourle gehen die Uhren nicht nur langsam, die Zeit scheint fast still zu stehen

Pays im Gard - Pays Aigoual Cévennes Vidourle

Pays Aigoual Cévennes Vidourle als eines von fünf “Pays du Gard” in der gleichnamigen Region in Südfrankreich wirkt wie das Gegenstück zum Pays Vidourle Camargue, das ebenfalls im Departement Gard liegt.

Als Region aus den sechs Gemeindeverbänden und Kommunen Cévennes gangeoises et suménoises, Cévennes-Garrigues, Coutach Vidourle und Pays Viganais vereinigt das südfranzösische Pays Aigoual Cévennes Vidourle heute 59 Gemeinden mit nur 32.000 Einwohnern. Weitab der Hauptstadt Nimes herrscht im Pays Aigoual Cévennes Vidourle Einsamkeit und Stille. Keine lauten Strände wie im südlichen Teil des Gard, kein Nightlife, keine Shopping-Malls – und kein Stress.

Und genau deswegen machen Menschen Südfrankreich-Urlaub im Pays Aigoual Cévennes Vidourle. Im Verwaltungssitz des Pays Aigoual Cévennes Vidourle, in der südfranzösischen Kleinstadt Ganges (die schon im Departement Herault liegt und auch Sitz des Communauté de communes des Cévennes gangeoises et suménoises ist), aber auch in der gesamten Region des Pays Aigoual Cévennes Vidourle glaubt man in einer anderen Zeit zu sein, wenn man die eigene Armbanduhr, Handy und ähnliche „Errungenschaften“ der modernen Zeit einfach einmal beiseite lässt.

Ganges im Gard, Rathaus und Kirche Bild: Kirche und Rathaus in Ganges (wikimedia, Henri Moreau)

Hier ist auf den ersten Blick alles alt – auch die Stadt selbst, die bereits in der Römerzeit unter dem Namen Aganticum erwähnt wird. Während der Französischen Revolution, als im Jahre 1790 die Verwaltungen auch in Südfrankreich neu geordnet wurden, wurde der Kanton Ganges wegen Streitigkeiten mit Aigues-Mortes aus dem Gard herausgelöst und dem Herault zugeordnet. Bis auf kurze Epochen mit wirtschaftlichem Aufschwung durch die industrielle Revolution und die dadurch entstandene Entwicklung der Seidenindustrie und die Produktion seidener Strümpfe im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, die im Museum der Cevennen in Vigan dokumentiert ist, hat das Gebiet des Pays Aigoual Cévennes Vidourle keine grossen Umbrüche erlebt.

Und so wirbt man heute mit genau diesem Argument im Gard-Tourismus um Feriengäste und Urlauber für das Pays Aigoual Cévennes Vidourle als Erholungsgebiet in Südfrankreich, wo Urlaub auf dem Bauernhof, Sommerferien im abgelegenen Ferienhaus in Gard, Campingurlaub inmitten der Natur, aber auch Aktivurlaub in Südfrankreich möglich ist, ohne grosse Events zu erwarten. Individual-Tourismus in Südfrankreich und mit historischer Landschaft Auge in Auge macht den Aufenthalt in Pays Aigoual Cévennes Vidourle zum lange nachwirkenden, unvergesslichen Urlaubserlebnis.

Foto: VoyageMedia / suedfrankreich-netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.