Alpen

Alpen (Gebirge Frankreich) Über den Wolken...

Alpen (Gebirge Frankreich)

Die Alpen (Les Alpes) sind das höchste Gebirge in Europa, und befinden sich zu einem grossen Teil in Frankreich.

Bild: In den französischen Hochalpen (Hautes-Alpes)

Auch der höchste Berg der Alpen, der Mont Blanc (4.810,9 Meter hoch) und das nach ihm benannte Mont Blanc Massiv (massif du Mont Blanc) liegen in Frankreich.

Die Gebirgsfläche der Alpen, die sich in einem 1.200 Kilometer langen und zwischen 150 und 250 Kilometer breiten Bogen vom Mittelmeer im Südosten Frankreichs bis an das Pannonische Becken erstrecken, befindet sich zu etwa einem Viertel in Frankreich.

Von etwa 190.000 Quadratkilometern Alpenlandschaft sind über 40.000 Quadratkilometer französische Alpen und Hochalpen.
Zu den Alpenländern zählen neben Frankreich auch Deutschland, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, die Schweiz und Slowenien.

Zur Alpenregion Frankreichs gehören die Departemente Savoie und Haute-Savoie, Haute-Alpes und Alpes-Maritimes. Die alpinen und hochalpinen Bergregionen verlaufen vom Mittelmeer mit der Coite d’Azur entlang der Grenze zu Italien und der Schweiz.

Im Gebiet der französischen Alpen leben heute 2,5 Millionen Menschen, viele darunter vor allem vom Tourismus. Aber auch Land- und Forstwirtschaft sind bis heute Erwerbszweige der Alpenbewohner.

Neben den Menschen leben zahlreiche charakteristische Alpentiere an den Berghängen und in den Alpentälern, teilweise auch oberhalb der Baumgrenze.
Typische Arten der Säugetiere in den Alpen sind Gämse, Alpensteinbock, Murmeltier und Schneemaus. Vögel und Vorgelarten in den Alpen sind Alpendohle, Kolkrabe, Ringdrossel, Schneefink, Steinadler, Tannenhäher und das Alpenschneehuhn.

Urlaubs und Ferienregion Alpen

Berge faszinieren den Menschen seit Urzeiten. Wir sind sicher, dass auch in den harten Wintern früherer Jahre das Rutschen und Rodeln bei den Kindern in den Bergen beliebt war. Der heutige Alpentourismus hat jedoch mit Heidi-Romantik nichts mehr zu tun.

Traditionelle Wintersportgebiete in den Alpen, moderne Skiorte, Pisten Lifte und Zufahrtsstrassen eroberten in der Vergangenheit einst abgelegene Alpenregionen. Aus verschlafenen Bergdörfern wurden Tourismus-zentren, in denen Familien zunehmend gern Urlaub machen.

Immer mehr Frankreich-Urlauber kommen auch im Sommer in die französischen Alpen: Motorradtouren, Alpenwanderungen und Radfahrer mit Rennrad oder Mountainbike sind in den Alpen unterwegs, auch wenn Skifahren in den Alpen neben den anderen Wintersportarten noch immer zu den wichtigsten Sport- und Freizeitbeschäftigungen beim Urlaub in den Bergen gehört. Weihnachten oder Neujahr im Schnee und ein Ferienhaus mit Bergpanorama stehen weit oben auf der Wunschliste der Alpentouristen.

Schutz der Umwelt und der sensiblen Natur der Alpen

Der Umwelt- und Naturschutz in den Alpen seit vielen Jahren immer wichtiger geworden. Nach jahrelangem exzessiven Raubbau durch immer neue und grössere Skipisten, Liftanlagen, Feriensiedlungen und den zunehmenden Verkehr tragen heute Naturreservate, autofreie Urlaubsorte und strenge Umweltschutzauflagen erste Früchte beim Erhalt der sensiblen Natur im Hochgebirge.

Das touristische Potential der Gebirgslandschaften soll durch nachhaltige Bewirtschaftung und so genannten sanften Tourismus in Frankreich erhalten werden. Deutlich zugenommen haben Urlaubs- und Reiseangebote des „Öko-Tourismus“ in den Alpen, Schutzmassnahmen und Reglementierungen sowie Veranstaltungen zur Aufklärung und Information über Natur und Alpenklima, Fauna und Flora in den Alpen.

Die Tourismusbranche in Frankreich hat erkannt, dass eine gesunde Natur mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt mehr Touristen in die Alpen bringt als zubetonierte Alpentäler.

Die Berge und Berglandschaften (massifs) der Alpen

Berge in den Alpen: Barre des Ecrins 4.102 m Dauphiné-Alpen, La Meije 3.983 m Dauphiné-Alpen, L'Ailefroide 3.954 m Dauphiné-Alpen, Mont Pelvoux 3.946 m Dauphiné-Alpen, Grande Casse 3.855 m Vanoise-Massiv, Mont Pourri 3.779 m Vanoise-Massiv, Pic Coolidge 3.774 m Dauphiné-Alpen, Pointe de Charbonnel 3.752 m Charbonnel-Gruppe, Aiguille de la Grande Sassiere 3.747 m Grajische Alpen, La Dent Parachée 3.697 m Vanoise-Massiv, Les Bans 3.669 m Dauphiné-Alpen, La Grande Motte 3.656 m Vanoise-Massiv, L'Albaron 3.638 m (Haute Maurienne, Alpen), Pointe de Ronce 3.612 m Mont Cenis (Südliche Grajische Alpen), Tsanteleina 3.605 m Grajische Alpen, Le Grand Roc Noir 3.582 m Vanoise-Massiv, l'Olan 3.564 m Dauphiné-Alpen, Aiguille de Péclet 3.561 m Vanoise-Massiv, Les Aiguille d'Arves 3.514 m Massif d'Arvan-Villard, Aiguille de Scolette 3.505 m Mont Cenis (Südliche Grajische Alpen), Roche de la Muzelle 3.465 m Dauphiné-Alpen, Pic de l'Étendard 3.464 m Grandes-Rousses-Massiv, Le Sirac 3.440 m Dauphiné-Alpen, Pointe de la Sana 3.436 m Vanoise-Massiv, Pointe de l'Échelle 3.432 m Vanoise-Massiv, Le Goleon 3.427 m Massif d'Arvan-Villard, Pointe du Bouchet 3.420 m Vanoise-Massiv, Sommet de Bellecote 3.417 m Vanoise-Massiv, Aiguille de Chambeyron 3.412 m Massif de Chambeyron, Le Grand Bec 3.398 m Vanoise-Massiv, Brec de Chambeyron 3.389 m Massif de Chambeyron, Pics de la Font Sancte 3.385 m Massif d'Escreins, Ouille Noire 3.357 m Vanoise-Massif, Pointe de la Galise 3.343 m Vanoise-Massiv, Bric de Rubren 3.340 m Massif de Chambeyron, Pic Blanc 3.330 m Grandes-Rousses-Massiv, Pic de Rochebrune 3.320 m Massif du Queyras, Bric Froid 3.302 m Massif du Queyras, Grand Galibier 3.229 m Cerces-Massif ; Hautes-Alpes, Mont Thabor 3.181 m Cerces-Massif, Vieux Chaillol 3.163 m Massif des Écrins, Rocher de la Davie 3.156 m Vanoise-Massiv, Mont Brequin 3.155 m Vanoise-Massiv, Vieux Chaillol 3.163 m Massif des Écrins, Rocher de la Davie 3.156 m Vanoise-Massiv, Mont Brequin 3.155 m Vanoise-Massiv, Pica d'Estats 3.143 m Pyrenäen, Mont Chaberton 3.136 m (Hautes-Alpes), Mont Buet 3.099 m Haut-Giffre-Massif, Mont Pelat 3.050 m Mont-Pelat-Massiv (Alpes-Maritimes), Le Roignais 2.995 m Massif du Beaufortain (Alpen, Savoien), Tete de l'Éstrop 2.961 m Massif des Trois Éveches (Haute-Provence), Mont Bégo 2.872 m Seealpen, Le Taillefer 2.857 m Taillefer-Massiv, Grand Pic de la Lauzière 2.829 m Lauziere-Massiv, Mont Mounier 2.857 m Seealpen, Grande Tête de l'Obiou 2.789 m Massif du Dévoluy

Berge Alpen – Mont Blanc Massiv: Mont Blanc 4.810,9 m, Mont Maudit 4.465 m, Dôme du Goûter 4.304 m, Mont Blanc du Tacul 4.248 m , Grandes Jorasses 4.208 m, Aiguille Verte 4.122 m, 8. Aiguille de Bionnassay 4.052 m, Aiguille d'Argentière 3.901 m, Aiguille des Glaciers 3.816 m, Tour Ronde 3.792 m, Aiguille du Dru 3.754 und 3.733 m, Aiguille des Grands Charmoz 3.445 m (alle im Mont Blanc-Massiv der französischen Alpen)

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Alpenpässe Frankreich

Alpenpässe Frankreich für (Motorrad-)Touren Alpen Frankreichs Alpenpässe, viele mehr als 2.000 Meter hoch, machen die Alpemregion...

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.