Wildlachs Angelreviere Lot-et-Garonne: Der Lachs kommt wieder

Angelreviere Lot-et-Garonne

Angelreviere Lot-et-Garonne finden passionierte Angelfreunde im Departement Lot-et-Garonne in Aquitanien im Südwesten von Frankreich. Lot-et-Garonne steht allein schon vom Namen her für fischreiche Angel-Reviere in Südfrankreich im Fluss Lot und im Fluss Garonne. Passende Unterkunft im Ferienhaus Lot-et-Garonne können Angelfans in der Ferienhausdatenbank von Südfrankreich-Netz.de suchen und finden.

Angel-Reviere an fliessenden Gewässern in Lot-et-Garonne

la Garonne, le Lot, le canal Latéral, la Baïse, l'Avance (commune de Sainthe-Marthe), l'Ourbise, Angelreviere der 1. Karegorie: le Ciron, le Rimbez, la Gueyze, la Thèze, la Gélisse, le Capignon, la Lémance, la Lède, la Tancane, la Masse de Pujols, le Laussou, la Paix, la Fontgrane

Angel-Reviere an stehenden Gewässern in Lot-et-Garonne

Lac de Terme Gros à Allemans-du-Dropt, Lac de Guitard à Argenton, Lac de Saint-Arnaud à Bajamont, Lac de Cancon, Lac de Canet à Galapian, Lac de Saint-Germain à Laroque-Timbaut, Lac de Villeneuve-de-Mézin und wunderschöne Orte wie Casteljaloux, Beaupuy, Lescouroux und andere.

Angeln in den Fischfang-Revieren der Lot-et-Garonne unterliegt wie überall verschiedenen Angel-Vorschriften und vor allem gesetzlichen Regelungen zum Natur- und Umweltschutz in Südfrankreich. Angelscheine in Lot-et-Garonne als Tageskarte, Wochenkarte oder Monatskarte sowie als ganzjährige Angelgenehmigung sind obligatorisch. Viele Lot-et-Garonne Angelreviere werden auch zum Bootfahren und Wassersport genutzt, so dass auch im Angelurlaub in Südfrankreich Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme eine wichtige Rolle spielen, wenn man Spass am Angeln haben will. Die häufigsten Fischbestände in den Angelgewässern in Lot-et-Garonne sind Fischarten wie Karpfen, Plötze, Döbel, Barben, Karpfen, Brassen, Schleie, Gründlinge und Elritzen.

Besonders zu beachten bei Angeltouren in Lot-et-Garonne: Vorschriften für Angler zur Wiedereinführung des Lachses im Einzugsgebiet der Garonne

Zur Durchführung der Wiedereinführung des Lachses im Einzugsgebiet des Flussgebietes der Garonne in Südfrankreich werden 10 cm bis 20 cm grosse Fische auf der Achse Garonne - Dordogne Migrant Association (MIGADO) ausgesetzt. Kenntnisse über die Junglachse sind wichtig, um sie zu schützen und sie von der Forelle zu unterscheiden. Schutz der jungen Fische: Die jungen Lachse, die englisch „Parr“ oder Tocane genannt werden, unterliegen bis zum Erreichen einer Mindestgrösse von 50 cm strengstem Schutz! Es ist ausserdem verboten, lebende Junglachse zu behalten. Die Lachsart ähnelt der Bachforelle. Bei der Lachswanderung bis hin zum Meer, von März bis Mai ist der Fisch silberfarben und heißt "Smolt". Grenzwerte für Fänge von Salmoniden: Die Zahl der Salmoniden (außer Lachs und Meerforelle) pro Angler pro Tag beträgt 10. In Bächen der zweiten Kategorie ist die Rechtsvorschrift für die Mindest-Größe von Regenbogenforellen mit Ausnahme der Garonne und Lot aufgehoben worden. Neben Fliegenfischen auf Forellen und Karpfenangeln in der Nacht ist in den Angelrevieren des Naturparadieses Lot-et-Garonne ein ausgezeichnetes Angebote für Fische in Flüssen und Seen vorhanden, deren guter Zustand und Grösse das Herz des Anglers höher schlagen lässt.

Südfrankreich-Urlauber, die einen Angelausflug in Lot-et-Garonne planen sollten sicherstellen, dass die Informationen zum gewählten Angelrevier an Fluss See Teich oder Wildbach immer noch gültig sind, bevor die Angel ausgelegt wird. Aktuelle Informationen zum Angeln in Lot-et-Garonne finden Angelfreunde bei der Angelvereinigung des Departements: Fédération de Pêche du Lot-et-Garonne, B.P. 80225 - 47006 AGEN CEDEX (Tél. 05 53 66 16 68 - Fax 05 53 66 68 92, E-Mail: contact@peche47.com)

Foto: VoyageMedia / Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.