Wenn der weisse Flieder wieder blüht…

Fliederblüten
Die stark duftenden Fliederblüten haben sich vor allem in den tiefer liegenden Regionen in Südfrankreich vor wenigen Tagen geöffnet und verströmen ihr süsses Aroma

Wenn der weisse Flieder wieder blüht: Ganz Südfrankreich duftet nach Flieder - Zeit für Frühjahrsferien in Südfrankreich! Die stark duftenden Fliederblüten haben sich vor allem in den tiefer liegenden Regionen in Südfrankreich, in der Provence, in Südwest-Frankreich im Gers, in der Gironde und in der verschwenderisch grünen Natur des Perigord, im Tarn und im Tal von Garonne und Lot sowie entlang des Canal du Midi vor wenigen Tagen geöffnet und verströmen ihr süsses Aroma. Urlaub in Südfrankreich im Frühling wird durch das Farbspiel und den schweren süssen Duft tausender Fliederblüten zum reinen Sinneserlebnis.
Über 20 verschiedene Arten von Flieder (Syringa vulgaris), die zur Pflanzengattung der Ölbaumgewächse gehören, unterscheiden die Gärtner, die weissen und lilafarbenen Flieder in zahlreichen Garten und Parks in Süd-Frankreich angepflanzt haben. Flieder hatte schon immer eine große blumige Symbolkraft und steht wie kaum ein anderes Gewächs für die Themen Frühling, Romantik und unschuldige romantische Liebe. Viele Hausbesitzer und Vermieter der Ferienhäuser in Südfrankreich werben mit der schönen Bepflanzung ihrer Terrassen und Gärten um neue Gäste.
Flieder kam im 10. Jahrhundert über die Mauren nach Spanien und von dort aus Jahrhunderte später nach Südfrankreich und ganz Mitteleuropa. Flieder war und ist, besonders auf Grund des schönen Duftes beliebt und hatte seit dieser Zeit seinen festen Platz in der südfranzösischen Gartenkultur. Man kann Fliederbüsche auf Wanderungen, Spaziergängen und Fahrrad-Touren in Südfrankreich auch vereinzelt als Wildgewächs vorfinden, wenn man im Frühling in Südfrankreichs Landschaft Urlaub macht und sich Zeit lässt, die Gegend zu entdecken.
Die Größe eines kultivierten Fliederbaums oder Strauches kann von zwei bis sechs Meter variieren. Flieder-Blüten sind je nach Sorte eiförmig weiß oder auch verschieden stark violettfarbig. Flieder kann man sowohl in Frühjahr als auch im Herbst anpflanzen. Die Blühphase beginnt etwa Ende April, Hauptblütezeit für Flieder ist zwischen Mai und Juni – in der Vorsaison also.
Tipp für Vermieter, die ihre Ferien-Immobilie in Südfrankreich mit den duftenden, und herrlich anzuschauenden Ziersträuchern verschönern wollen: Der Flieder mag sonnige Plätze und humosen Boden. Er braucht in Trockenperioden Wasser, ohne das er permanent Feuchtigkeit liebt – regelmässige Anwesenheit und Pflege durch den Besitzer oder die Gäste zeigt schnell grossartige Egebnisse, denn bei guter Pflege wird die Pflanze mit den Jahren immer höher. Flieder können bei richtiger Lage und Pflege als Büsche sehr Voluminös werden und eignen sich gut als blühende Hecken oder als Sichtmittelpunkt im Garten. Augelockerter Boden, der regelmässig gedüngt wird, fördert das Wachstum der Pflanze zudem. Flieder ist gegen Frost recht unempfindlich und eignet sich auch als Kübelpflanze sehr gut, bei entsprechendem fachgerechten Schnitt bieten Fliederpflanzen einen äusserst dekorativen Anblick. Zahlreiche Hotels in Südfrankreich, vom einfachen Landhotel bis zur Luxusherberge, haben den Wert dieser auch im Süden von Frankreich weit verbreiteten Pflanze längst erkannt.

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / suedfrankreich-netz.de

Datum: 27.04.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.