Olymique Marseille verliert 2:1

Olympique Marseille in Old Trafford
Die Top-Fussballer aus Südfrankreich, die am Sonntag das nächste grosse Match gegen Paris Saint Germain bestreiten müssen, liessen nach dem Abpfiff die Köpfe hängen.

Olymique Marseille verliert gegen Manchester United 2:1

Gestern abend wurde es still in den Bars und Bistros in Marseille, wo tausende Fans von Olympique Marseille ihrer Mannschaft die Daumen drückten. Die Top-Fussballer aus Südfrankreich, die am Sonntag das nächste grosse Match gegen Paris Saint Germain bestreiten müssen, liessen nach dem Abpfiff die Köpfe hängen. Nach dem 0:0 im Hinspiel in Marseille hatte man in der Provence auf ein Fussball-Wunder gehofft und in der Provence und allen fussballbegeisterten Regionen in Südfrankreich grosse Erwartungen an das Team von „OM“.
Schnell aber wurde klar, dass für die Südfranzosen im Old Trafford-Stadion in Manchester im Achtelfinale der Champions-League Schluss sein würde. Hernandez, der nach Zuspiel von Rooney bereits nach fünf Minuten zur Führung für ManUnited einschoss, zeigte der Mannschaft aus Marseille schnell ihre Grenzen auf. Eine Viertelstunde vor Schluss beruhigte der Mexikaner die Nerven der Zuschauer im Old Trafford mit seinem zweiten Tor, diesmal nach Vorarbeit von Giggs. Als ManUnited nach Browns Eigentor doch nochmal zittern musste, versagten den Kickern aus Südfrankreich mehrfach die Nerven und es fehlte wie auch im Hinspiel das Potential, um den Sieg ManU ernsthaft zu gefährden und ins Champions-League-Achtelfinale einzuziehen.
Die "kleine Erbse", wie der neue Star der Reds genannt wird, macht ManUnited froh. "Wir sind sehr überrascht von Javier Hernandez. Wir dachten, er bräuchte mehr Zeit, um sich einzugewöhnen", sagte Ferguson über den Matchwinner mit dem Spitznamen Spitzname Chicharito ("kleine Erbse"). Während Sir Alex Ferguson Lobeshymnen über seinen Torjäger von sich gab und die Fans feierten, schlichen die Profikicker aus Marseille mit hängenden Köpfen vom Platz. Für die Mannschaft von Olympique Marseille gilt es nun, sich bis zum kommenden Sonntag auf das Top-Spiel der französischen Ligue 1 im heimischen Stadion an der Cote d’Azur gegen die Pariser wieder aufzurichten. Hier ist man derzeit mit 48 Punkten Tabellen-Vierter hinter Olympique Lyon und steht damit einen Platz besser da als der kommende Gegner. Noch zehn Spieltage lang hat OM die Chance, sich erneut für die Champions-League-Saison 2011-2012 zu qualifizieren, selbst französcher Meister könnte man noch werden. Vielleicht geschieht das Wunder, auf das man gestern in ganz Süd-Frankreich gewartet hat, im nächsten Jahr…?

R. Rinnau

Foto: OM Football Club Marseille

Datum: 17.03.2011

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Südfrankreich zu Hause
Um das französische Flair zu genießen, müssen Sie nicht zwingend nach Frankreich reisen. Das geht auch ganz gemütlich vom Balkon aus. Ein wenig vorbereiten muss man dafür allerdings schon.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.