Camargue-Stiere auf der Flucht in der Provence

Wilde Camargue-Stiere in der Provence auf der Flucht
Wilde Camargue-Stiere in der Provence auf der Flucht

Wilde Camargue-Stiere in der Provence auf der Flucht…

Bild: Flucht vor dem Kampf?

In der südfranzösischen Provence sind vor vier Tagen, mitten in den Sommerferien, 10 der scharzen typischen Camargue-Stiere beim Ort Alpilles ausgebrochen, von denen ein Teil wieder „dingfest“ gemacht werden konnte.

In der weiten und wilden südfranzösischen Landschaft nahe des Rhone-Deltas am Mittelmeer sind 4 der Stiere weiterhin auf der Flucht vor ihren Verfolgern.

Die Flucht und vor allem die Verfolgung der restlichen Stiere gestaltet sich immer mehr zu einem sommerlichen Urlaubsspektakel, in das die örtliche Bevölkerung und vor allem viele Südfrankreich-Urlauber involviert sind.

Auch die zwischenzeitliche Entdeckung und Verfolgung mit vielen freiwilligen Helfern in einem 40 Hektar grossen Sonnenblumenfeld geriet zum Desaster, weil die Pflanzen den Stieren solange Deckung gaben, bis diese seitlich entwischten.

Da die zumeist dicht bewachsenen Ebenen und kleinen Wälder den wilden Stieren auch sonst ausgezeichnete Deckung bieten, ist die Verfolgung der Flüchtenden zu einem echtem Abenteuer geworden.

Die „wilden Kerle“, halbwilde schwarzglänzende Prachtstiere mit eindrucksvollen Hörnern und ca. 500 Kilogramm „Kampfgewicht“, sollten an einer sommerlichen Feria, einer „Course Camarguais“, als Hauptdarsteller teilnehmen.

Obwohl den Stieren beim Stierkampf nach der Art der Camargue auch in der Provence kein Haar gekrümmt wird, haben sie es vorgezogen, nicht an dem Touristenspektakel teilzunehmen und lieber Fersengeld zu geben.

Natürlich hat sich inzwischen auch die südfranzösische Gendarmerie vor Ort in die Verfolgung der Tiere eingeschaltet. An Bewohner und Feriengäste in der Provence ergingen Warnungen sowie die Bitte um Meldung, falls die Stiere, die sich in bester körperlicher Verfassung und in sportlicher Hochform befinden, gesichtet werden.

Nun machen sich zahlreiche Provence -Urlauber einen Spass daraus, mit dem Ferienglas von der Terrasse ihres Ferienhauses in Saint-Rémy-de-Provence und der Nachbarorte in der Provence nach den flüchtigen Stieren Ausschau zu halten.

Auch die Zusage der Gendarmen, die Tiere in jedem Fall unverletzt einfangen zu wollen, hat die Stiere bisher nicht zur Aufgabe bewegen können…

Uns fällt dazu der herrlich lustige französische Spielfilm „Der Gendarm von St. Tropez“ ein, in dem einst Louis de Funes als verzweifelter südfranzösischer Polizist die Lachmuskeln strapazierte…

Mehr zur Camargue auf www.provence-netz.de

Datum: 01.08.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.