Arcachon

Arcachon (Gironde) Südwestfrankreich Arcachon (Gironde) Südwestfrankreich

Arcachon (Gironde) Südwestfrankreich

Bild: Bassin d'Arcachon (Larrousiney, wikimedia)

Arcachon, der im Sommer sehr umtriebige Badeort im südwestfranzösischen Departement Gironde mit dem nach ihm benannten Bassin d’Arcachon und den Austern von Arcachon hat zwei Gesichter:

Einesteils Arcachon - die Sommerstadt, Ville d'Été, unmittelbar am Wasser, auf der anderen Seite die ältere Ville d'Hiver, die höher gelegene, großzügige Winterstadt mit herrlichen Belle-Époque-Villen im Kiefernwald.

Die Beliebtheit Arcachons bei Frankreich-Urlaubern ist ungebrochen: Im Sommer übersteigt die Zahl der Gäste, die eine Ferienwohnng in Arcachon gemietet haben, die der rund 12 000 Einwohner um das Sechsfache.

Das Seebad Arcachon entstand um 1860 in relativ kurzer Zeit. Der private Besuch Kaiser Napoleons III. Ende des 19. Jh. bescherte Arcachon internationales Renommé. In der Ville d'Hiver entstanden ein englischer Park und ein Casino Arcachon in maurischem Stil, das 1977 einem Brand zum Opfer fiel. An seiner Stelle wurde an der Avenue Victor Hugo der Parc mauresque mit Palmen und prächtigen Rabatten angelegt. Man erreicht ihn von der Sommerstadt aus mit einem kleinen Personenzug, der am Ende der Fußgängerzone Avenue M. Lattre de Tassigny eingerichtet wurde.

Die Ville d'Été von Arcachon am Bassinufer bietet eine ganz andere Atmosphäre als die Ville d'Hiver.

Zwischen Stadt und Wasser zieht sich auf stolzen 5 km Länge die breite Uferpromenade Boulevard de la Plage, im Westen der Boulevard de l'Océan, hin. Hier schlendert man von Mole zu Mole, genießt einen Aperitif in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants, bummelt durch schicke Boutiquen oder sucht sich an dem kilometerlangen, parallel verlaufenden Strand Plage d'Arcachon ein Plätzchen zum süßen Nichtstun.

Von den zentrumsnahen Fähranlegern Jetée Thiers und Jetée D'Eyrac starten Ausflugsboote zur Tour de l'Île aux Oiseaux.

Während der zweistündigen Fahrt sieht man z.B. Seidenreiher und die beiden Cabanes Tchanquées (Stelzenhäuser) auf der Vogelinsel, von denen aus früher die Austernplätze im Bassin überwacht wurden. Man fährt vorbei an Austernparks und Fischerdörfern. Weitere Bootsausflüge haben u.a. die Sandbank Banc d'Arguin zum Ziel – mit Picknick quasi zum Meer.

Gegenüber der Jetée d'Eyrac zeigt das Musée-Aquarium von Arcachon tropische und einheimische Fische, Muscheln sowie eine kleine Austernabteilung.

Im östlichen Teil des Boulevard de la Plage liegt das blendend weiße, von Rundtürmchen und schmalen Dachgauben geschmückte Château Deganne, in dem ein Casino zum Glücksspiel einlädt.

Noch weiter im Osten wurde im Stadtteil Quartier de l'Aiguillon der riesige, moderne Jachthafen Port de Plaisance Arcachon angelegt, an dem bis zu 2600 Jachten vor Anker gehen können. Ringsum weisen Ausrüstungsverleiher und Sportschulen auf ein umfangreiches sportliches Angebot hin.

Skipper, Wassersportler und Hobbyangler sind es auch oft, die sich gern eine Ferienwohnung in Arcachon mieten.

Praktisch vor der Tür der Ferienwohnung Arcachon kann man in dem bekannten Wassersportrevier von Arcachon (Gironde) Südwestfrankreich segeln, surfen, mit dem Meerkajak das Bassin d’Arcachon erkunden, auf Tauchtour gehen, aber auch Tennis, Golf oder Pelote spielen, Drachen fliegen lassen, Reiten oder Fahrrad fahren.

Für Campingurlauber ist der Camping Club d'Arcachon mit 250 Plätzen als 3-Sterne Campinplatz in der Nähe zu empfehlen.

Im Westen geht der Boulevard de la Plage in den Boulevard de l'Océan über und führt zum Viertel Le Moulleau. Auf dem Weg dorthin passiert man den beliebten Sandstrand Plage Pereire von Arcachon, der über weite Strecken von einem gepflegten Rasen gesäumt wird, bevor er südlich in die ebenfalls sehr schöne, helle Plage des Abatilles übergeht.

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.