Regionalpark Volcans d'Auvergne

Regionalpark Volcans d'Auvergne - Vulkane in Südfrankreich.

Der Regionalpark Volcans d'Auvergne mit den bekannten Vulkanen liegt in der Auvergne im Südwesten Frankreichs.

Die Gesamtfläche des Regionalpark Volcans d'Auvergne beträgt 3950 Quadratkilometer.

Die seismischen Aktivitäten in diesem Gebiet fanden vor cirka 20 Millionen Jahren statt. Sollten Sie also Ihre Urlaubsreise nach Frankreich und zum Regionalpark Volcans d'Auvergne wegen der feuerspeienden Berge planen, müssen wir Sie enttäuschen:

Die etwa 80 kleineren und grösserenVulkane im Gebiet des Regionalpark Volcans d'Auvergne sind längst erloschen und bilden eine sehr fruchtbare und sattgrüne Naturlandschaft mit zahlreichen, teils sehr bekannten Mineralquellen und Kraterseen.

Also wenn Sie auf Adrenalinschübe gesetzt haben, müssen Sie sich mit den Vulkanen und der unglaublichen Natur dieser herrlichen Landschaft „zufrieden geben“. Die Landschaft des Regionalpark Volcans d'Auvergne mit zahlreichen, grün bewaldeten Vulkankegeln ist dafür spektakulär und europaweit einzigartig.

In diesem Naturpark der Auvergne, wo die Winter streng, die Niederschlagsmengen hoch und die Sommer warm oder (auf den Hochlagen) trocken-heiss sind, gedeihen am Fuss der vulkanischen Erhebungen saftig grüne Wiesen und üppige Wälder teils weit hinauf auf den Vulkangifel.

In tieferen Lagen bestehen die Wälder überwiegend aus Eichen, in den Tälern stehen viele Edelkastanien, auf den höheren Berghängen stehen Buchen und in Gipfelnähe oft Tannen.

Monts Dômes heisst die Kette von 80 Vulkanen, unter denen der Puy de Dôme durch seine Gösse und Schönheit herausragt, und nicht nur das:
Das weltbekannte natürliche Mineralwasser „VOLVIC“ entspringt hier, an der Quelle Clairvic zu Füssen sdieses erloschenen Vulkans.

Unter den alten Vulkankegeln des Regionalpark Volcans d'Auvergne, die einige Millionen Jahre alt sind, kann der Puy de Sancy mit seiner Höhe von 1885 Metern ebenfalls beeindrucken. Der erloschene Vulkan ist der höchste Gipfelberg im französischen Zentralenmassiv und im Sommer eine sehr populäre Ferienregion.

Der wildeste und gleichzeitig schönste der vulkanischen Berge im Regionalpark Volcans d'Auvergne ist der Gipfel Monts du Cantal. Dessen höchsten Berggipfel Plomb du Cantal (1881 Meter hoch.), umgeben sogar im heissen südfranzösischen Sommer fast immer Wolken, und geben dem Vulkanberg eine mystische und zugleich faszinierende Atmosphäre.

Dicht dabei liegen das weite Weideland der Plateaus von Cezallier und die Hochebene von Artense im Süden des Parks.

Als Paradies für Wanderer und Radfahrer bietet der Regionalpark Volcans d'Auvergne herrliche Wanderwege, die in der Höhe einmalige Landschaftsbilder der Auvergne bieten, sowie eine unglaublich reiche Flora und Fauna.

Die Pflanzenwelt ist charakteristisch für die Auvergne-Region: Gelbe Narzissen bilden im Frühling wahre Blütenteppische. Weit verbreitet sind auch weiße Narzissen und rot blühende Hundszahnlilien. Orchis provincialis, ein Knabenkrautgewächs, säumt in sattem Gelb die Wegränder, die teilweise von blauen Veilchenwiesen abgelöst werden.

Feuchtbiotope, schattige und sonnige Lagen ermöglichen die Vielfalt und Farbenpracht der Pflanzen in der Auvergne und bieten somit auch zahlreichen Tier- und Vogelarten Nahrung und Unterschlupf. Zahlreiche Greifvögel nutzen die natürlichen Bedingungen, die Ruhe und die Thermik in der Vulkanregion des Parks, darunter der Rotmilan, der Schlangenadler, der Mäusebussard und der Habicht.

Der Regionalpark Volcans d'Auvergne bietet mit seinen landschaftlichen, teils einmaligen Reizen ein erstklassiges und unvergessliches Ausflusgziel, selbst eine ganze Urlaubswoche vergeht bei der Erkundung des Parks zu Fuss oder mit dem Rad wie im Fluge. Sehr interressant auch für Vogelfreunde und Naturfotografen!

Drei bekannte Naturreservate umfasst der Park: La Réserve de la Vallée de Chaudefour, la Réserve des Sagnes de la Godivelle et la Réserve du Rocher de la Jacquette.

Attraktion im Regionalpark Volcans d'Auvergne für Frankreich-Urlauber, besonders für Familien: Das Erlebniszentrum VULCANIA (http://www.vulcania.com/de/) 

 

 

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.