Département Lozère

Département Lozère Im Département Lozère in Südfrankreich geht man mangels Küste nicht baden, sonder auf Motorradtour in Südfrankreich

Département Lozère in Süd-Frankreich: Das südfranzösische Département Lozère befindet sich in der Region Languedoc-Roussillon in Südfrankreich.

Bild: Motorradtouren durch die Cevennen und die Tarnschlucht bieten unglaubliche Landschaften...

Seinen Namen verdankt das Département Lozère dem gleichnamigen Bergmassiv des Mont Lozère im Nationalpark der Cevennen. Das französische Mittelgebirge der Cevennen, in dem ein grosser Telt der Berglandschaft als Nationalpark (Parc National des Cévennes) ausgewiesen ist, verläuft quer durch den südöstlichen Teil des Départements und zieht jedes Jahr viele Touristen und Ferienhaus-Gäste für Urlaub in Südfrankreich an. Im Lozere lassen sich in vier Regionen mit einem jeweils typischen, eigenen Landschaftsbild unterscheiden. Charakteristische geologische Gegebenheiten bilden die Ursache für die Eigenheiten der so gegensätzlichen Landschaften im Département Lozère in Südfrankreich:

die Landschaft Margeride, eine stark bewaldete Granitlandschaft findet sich im Nordosten des Départements. Auf einer Höhe von 1.000 und 1.500 m ü.d.M gelegen, ist die Margeride neben ihren Wäldern mit ausgedehnten Weideflächen und Heidelandschaften ausgestattet. Das Relief Landschaft Margeride bildete sich bereits während der Frühzeit und ist so eine sehr alte Landschaft, in der der Mensch nur vorsichtig Eingriffe vorgenommen hat – Als natürliches Wasserreservoir wurden die beiden Stauseen des Lac de Charpal und des Lac de Naussac angelegt. Gewaltige Granitblöcke, wohin man schaut, wirken wie hingeworfen auf den Hochflächen der Bergregion mit ihrer höchsten Erhebung, dem Berg „Signal de Randon“ mit seiner Höhe von 1.551 Metern.

die Landschaft Aubrac: In der Landschaft des Aubrac, die westlich der Margeride im Departement Lozere liegt bestimmen wenig bewaldete Hochflächen aus Basaltgestein und die höchste Erhebung, der Signal de Mailhebiau mit 1.469 Meter über dem Meeresspiegel das Bild. Hier ist das Wasser präsent, und so durchziehen zahlreiche Bäche (u.a. Bès, Rimeize) und Seen (Lac de Salhens, Lac de Saint-Andéol u.a.) das Aubrac, das teilweise in die benachbarten Départements Cantal im Nordwesten und Aveyron im Südwesten hineinreicht.

die Cevennen:

Die Cevennen, ein Ausläufer im südlichen Zentralmassiv in Südfrankreich, erstrecken sich vom Südosten des Départements Lozère bis tief in das Gebiet der Départements Gard und Haute-Loire. Der Mont Aigoual mit 1.567 m im Département Gard und der Sommet de Finiels (1.699 m) dominieren die Landschaft, die zudem von Wasserläufen und Flüssen wie den Tarn und den Gardon sehr ungleichmäßig geformt wurde.

die Landschaft Causses: Die Grandes Causses sind eine Mittelgebirgs-Landschaft aus Kalkstein mit zahlreichen weitläufigen und sehr trockenen Hochebenen im Südwesten des Départements Lozére. Die zum Teil über 1000 Meter hohen Causses, in die die Schluchten des Tarn (Gorges du Tarn) sich tief einschneiden, zeigen ein atemberaubendes Landschaftsbild und sind mit ihren berühmten Grotten und Karsthöhlen in den Causses und der Millau-Brücke ein grosser Besuchermagnet Südfrankreichs.

An das Département Lozère, dem einzigen Département der Region Languedoc-Roussillon ohnedirekten Zugang zum Mittelmeer, grenzen die Départements Cantal, Haute-Loire, Ardèche, Gard und Aveyron. Angeln und Fliegenfischen in zahllosen Wildbächen und breiten, flachen Flüssen, Boot oder Kanu fahren, Radwandern, Mountainbiking, Campingurlaub oder Motorradtouren durch diese märchenhaft schöne und zugleich stellenweise raue Landschaft sind neben intensiven Naturbeobachtungen wohl die schönsten Möglichkeiten, in diesem Teil Südfrankreichs seinen Urlaub zu verbringen. Schaf- und Ziegenherden, die über fast steppenartige Hochflächen ziehen, fischreiche klare Gewässer und geschützte seltene Wildtiere und Raubvögel machen das Bild einer reichen Natur vollständig. Hier macht Urlaub, wer echte Natur zum Anfassen sucht, gern im Freien aktiv ist oder einmalige Naturaufnahmen machen möchte. Die Anbieter der Ferienhäuser Lozère sind auf Naturliebhaber, Outdoorfreaks, Wanderer und Familien mit Kindern bestens vorbereitet.

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.