Département Gard

Département Gard Das alte rämische Äquadukt im Département Gard, der Pont du Gard, lockte zigtausende Touristen nach Südfrankreich

Département Gard in Südfrankreich: Der Fluss Gard, ein Nebenfluss der Rhône, gab dem Département Gard in der Region Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs seinen Namen. Das Département Gard grenzt an die Départements Hérault und Lozère, die ebenfalls zur Region Languedoc-Roussillon zählen. Daneben berührt das Gebiet des Gard auch die Departements Aveyron (Midi-Pyrenees), Bouches-du-Rhône, Vaucluse und Ardèche (Provence-Alpes-Cote-d’Azur).

Neben Städten wie Nîmes, Alès und Uzès und der berühmten Sehenswürdigkeit der Region, dem Pont du Gard (siehe Bild oben), ist es vor allem die einzigartige Landschaft der Region, die alljährlich tausende Frankreich-Urlauber in diese bezaubernde Region zieht. Ferienwohnung Gard mieten... Auf ihrem Weg nach Süden durchziehen viele Verkehrswege, Zugverbindungen und eine der wichtigsten Autobahnverbindungen Europas das Departement Gard. Wer hier anhält, abbiegt oder aussteigt, erlebt eine uralte Kulturlandschaft mit zahlreichen Spuren der gallo-römischen Vergangenheit.

Westlich der Stadt Orange beginnt das Gard, in dessen nördlichem Bereich sich der Cevennen-Nationalpark (parc national des cevennes) ausbreitet und an dessen Südseite in geschützter Lage die wildromantische Naturlandschaft des Gard sich ausbreitet. Wie in einer Art Dreieck bilden die Städte Nîmes, Alès und Uzès die ungefähren Eckpunkte der Region, in der neben dem Tourismus und Landwirtschaft sowie dem Weinbau keine nennenswerte Einkommensquelle besteht. Der Weinanbau der Region bringt auffallend gute, fruchtig frische Rot- und Roséweine hervor, die meist als „Costières de Nîmes“ in den Handel kommen.

Auch sind es vor allem auch die Küsten und Strände des Mittelmeers, die einen nicht nachlassenden Strom von Urlaubern in die Ferienwohnungen und Ferienhäuser Gard locken. Aus vielen Urlaubern sind im Lauf der Jahre Stammgäste geworden und so mancher deutsche Tourist hat hier auch einen Zweitwohnsitz in Südfrankreich erworben. Der Kauf eines Hauses oder einer Ferienwohnung in Südfrankreich steht ausser bei Deutschen auch bei Schweizern und Engländern hoch im Kurs. Die Anreise ins Gard ist für deutsche und schweizerische Immobilienkäufer mit dem Auto nicht länger als die Anreise mit dem Flugzeug für die englischen Käufer von Ferienwohnungen am Mittelmeer.

Im Süden des Departements, zwischen dem bekannten Ferienort Aigues-Mortes mit seiner umstrittenen Architektur und seinem Massentourismus, seinen lauten Badeurlaubern und der kleinen Rhone (Petit Rhône) liegt die Petit Camargue. Hier beruhigt sich der Trubel der Touristenzentren und der Städte, und weit weg sind Autobahn und TGV-Bahnstrecken… Die Ruhe des Naturschutzgebietes der Camargue wird nur von Vogelgezwitscher und dem allgegenwärtigen Zirpen der Zikaden unterbrochen. In diesem bekannten Naturschutzgebiet lebt eine mit 400 Arten reiche Wasservogelwelt, die durch ihre Populaation von mehreren tausend Flamingos berühmt ist. Ebenso bekannt sind die weissen Widldpferde der Camargue, auch Camargue-Pferde genannt, sowie die halbwilden schwarzen Stiere.

Aus dieser Gegend stammt auch das bei Feinschmeckern begehrte Meersalz „Fleur de Sel“. Aber auch Obst und Gemüseanbau und sogar ein feiner Reis stammen aus der Region im Süden Frankreichs. Am Zugang zum Mittelmeer liegt die Stadt Grau du Roi mit dem Stadtteil Port Camargue. Hier wurde inzwischen mit dem Yachthafen einer der grössten Häfen in Südfrankreich und Europa geschaffen.

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.