Höhlen und Grotten Rhone-Alpes

Felsmalerei - Höhlenzeichnung Höhlen und Grotten Unterirdische Welten der Region Rhone-Alpes in Südfrankreich A-Z

Höhlen und Grotten Unterirdische Welten der Region Rhone-Alpes in Südfrankreich A-Z

Bild: Tierdarstellungen (Pferde) in bester künstlerischer Qualität - über 30.000 Jahre als, in der Grotte von Chauvet, Rhoe-Alpes (wikimedia, Pline)

Grotte de la Balme
Ort der Höhle: 38390 La Balme les Grottes, Departement Rhone, Region Rhone-Alpes
beeindruckende Vielfalt dieses komplexen, unterirdischen Phänomens, ausgespülte Labyrinthe, ein unterirdischer Fluss mit unbekannter Quelle, Stalaktiten und Stalagmiten bis zu 3 Meter Höhe.

Grotte de la Draye Blanche
Ort der Höhle 26420 La Chapelle en Vercors, Département Drôme, Region Rhône-Alpes;
In 1990 wurde ein Tunnel in die Höhle eingefügt, um den Besuch zu erleichtern. Aus unbekannten Gründen fielen vor 50000 Jahren Tiere in einen Brunnen. 45 tierische Arten unter den gezählten 15000 Knochen aus der Zeit des Paläolithikum (Altsteinzeit). Bisons, Bären, Wolf, und sogar Adler. Die Kommentare des Führers werden die Fauna und das Klima vom Vercors dieser Zeit besser verstehen helfen.

Grotte Chauvet (Höhle Chauvet)
Ort: Vallon-Pont-d'Arc, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
Die Chauvet-Höhle (erst 1994 entdeckt!) liegt in der Nähe der Kleinstadt Vallon-Pont-d'Arc im Tal der Ardèche in Südfrankreich. Über 300 Wandbilder mit mehr als 400 Tierdarstellungen sind zu sehen. Durch die Radiokarbonmethode (C14-Methode) wurden die Felsmalereien auf ein Alter zwischen 33.000 und 30.000 Jahren datiert. Damit sind die Höhlenmalereien und Höhlenzeichnungen der Chauvet-Höhle die ältesten bisher bekannten menschlichen Darstellungen Welt! (Man hielt sie wegen ihrer Qualität teilweise zunächst für Fälschungen) Auch versteinerte menschliche Fussabdrücke sind erhalten. Die Höhle wird für die Öffentlichkeit – wie auch die von Lascaux – nur als Reproduktion zugänglich werden.

Grotte de Choranche (Choranche-Höhle)
Ort der Höhle: 38680 CHORANCHE, Département Isère, Region Rhône-Alpes
Hier beginnt eine Reise ins Herz der Erde. Die Höhlen von Choranche zeichnen unsere Geschichte seit 70 Millionen Jahre nach...Entdeckt wurde die Höhle, als man in Zeiten der Trockenheit versuchte, die Quelle des Flusses zu finden, der aus der Höhle fliesst. Die zu jeder Jahreszeit konstante Temperetur in der Höhle beträgt etwa + 10 Grad Celsius.

Grottes des Echelles (Höhlen der Leitern oder Leiterhöhle)
Ort, Standort der Grotte: 73360 Saint Christophe, département de la Savoie, région Rhône-Alpes
So genannt wegen der Nähe großer Treppen, die den Durchgang von Leuten und Waren zwischen dem Tal und dem Umzug erlauben. Diese großen Treppen sind anläßlich der Schaffung des Sardeweges verschwunden. Zwei Höhlen sind seit im Canyon gebildet worden und kommen aus der gleichen Erosionszeit. Sie wurden während und nach der Eiszeit von einem unterirdischen Wildbach ausgegraben.

Grotte (Aven) de la Forestière (Forsthöhle)
Ort, Standort der Grotte: Zwischen Vallon Pont d’Arc und Orgnac, Departement Ardeche, Region Rhône-Alpes
Öffentlich zugänglich ist diese hübsche kleine Höhle mit ganz eigener Atmosphäre und einer Handvoll Gänge im Süden der Ardeche. Grotte (Aven) de la Forestière ist die ideale, nicht so sehr überlaufene Höhle um die unterirdische Welt Südfrankreichs zu entdecken.

Grotte des Huguenots (Hugenotten-Höhle)
Standort, Lage, Ort Adresse der Höhle: 07150 Vallon Pont d'Arc, Département Ardèche, Region Rhone-Alpes
Zusammen mit der “Grotte des Tunnels” wenige Meter von der Ardeche an der Strasse durch die Ardeche-Schlucht gelegene separate Höhlen, in denen auch heute noch Höhlenforscher tätig sind. Teile der Höhlen sind für die Öffentlichkeit zugänglich.

Grotte de la Luire
Ort der Höhle: 26420 Saint-Agnan-en-Vercors, Departement Drôme, Region Rhones-Alpes
Höhle im Naturgebiet der Rhones-Alpes, und Ort voller Geschichte und Schmerz, war Schauplatz einer tragischen Episode aus dem Zweiten Weltkrieg, als am 27. Juli 1944 Deutsche Soldaten das in der Höhle von Luire eingerichtete Hospital überfielen und die Menschen wahllos erschossen. Heute erinnert eine Stele an die Männer und ihre Frauen, die gelitten haben und ihr Leben für die Heimat gaben.

Grotte de la Madeleine
Ort der Höhle: 07700 Saint-Remèze, Departemet Ardeche, Region Rhones-Alpes
Die Tour durch die Grotte de la Madeleine führt auf einem Rundweg durch 25 Räume.
Die Höhle der Madeleine ist wegen des imposanten Farbenspiels als eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Frankreichs in Reiseführern genannt. 25 verschiedene Höhren-Räume stehen zur Besichtigung.

Grottes de St. Marcel d'Ardèche
Ort der Höhle: 07700 Saint-Martin-d'Ardèche, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
In 1838 von einem Jäger von Aiguèze entdeckt, präsentieren die Höhlen von Sankt Marcel ein geologisches, archäologisches, höhlenkundliches Higlight. Außergewöhnlich und von Interesse für Urlauber und Touristen sind die 40 km langen unterirdischen Galerien in den Grottes de St. Marcel d'Ardèche.

Grotte Aven de Marzal
Ort: 07700 St Remèze, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
18km vor Vallon liegt die Höhle von Aven Marzal. Die Höhle beeindruckt grossen unterirdischen Höhenunterschied. Einer der Höhepunkte in der Höhle ist der "Diamantraum", der aufgrund der funkelnden Mineralablagerungen seinen Namen wirklich zu Recht hat.

Grotte Aven d'Orgnac
Ort der Höhle: F-07150 Orgnac l'Aven, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
Aven d’Orgnac ist eine Karsthöhle in Südfrankreich, die bis in eine Tiefe von 115m unter der Erdoberfläche besichtigt werden kann. Grosse Säle von fast 100 auf 100 Meter Fläche, und Höhlenwanderungen bis zu ca. 8 Stunden Dauer werden den Besuchern angeboten.
Ein Prähistorischen Museum erläutert die Entstehung der Höhle und die Geschichte der näheren Umgebung.

Grotte Aven d'Ornac
F-07150 Orgnac l'Aven, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
Eines der grössten und unzugänglichsten Höhlensysteme der Adreche-Region: die L'Aven-d'Ornac-Höhle. Wird gern als „Louvre der Unterwelt“ bezeichnet und zählt zu den schönsten öffentlich begehbaren Schau-Höhlen Frankreichs.

Grotte Pétrifiée - Versteinerte Höhle von Mezelet
Ort der Höhle: 07150 Mezelet, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
Unmittelbar nebeneinander liegende Hohlräumen, der Aufstieg lohnt sich kaum. Weg führt durch dichtes Gebüsch und ist schwer erkennbar. Die rechte Höhlenöffnung endet nach 16 m blind endet. Im linken Höhleneingang befindet sich ein rückwärtiger, fensterförmiger Ausgang auf die andere Seite der Felskuppe.

Cuves et Grottes de Sassenage
Ort der Höhle: 38360 Sassenage, Departement Isère, Region Rhône-Alpes
Die Cuves et Grottes (Tanks und Höhlen) in Saussenage sind Teil der sieben Wunder der Dauphiné. Schon seit dem 17. Jahrhundert finden Erforschungen statt, geführte Besichtigungen seit dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Grotte et cas. de Seythenex (Höhle und Wasserfall Seythenex)
Ort der Höhle: 74210 Seythenex, Departement Haute-Savoie, Region Rhone-Alpes
Die Wege und Brücken führen zum Gipfel der Kaskade mit einer Höhe von 40 Metern.
Die Höhle, die nichts anderes ist als der durch das Wasser in den Fels gegrabene unterirdische Flusslauf auf 250 m und bis an 90m Tiefe.

Grottes préhist. de Soyons (Prähistorische Höhlen von Soyons)
Ort der Höhlen: 07130 SOYONS, Departement Ardeche, Region Rhone-Alpes
Bei den Prähistorischen Höhlen von Soyons handelt es sich um 2 Höhlensysteme im Rhone-Alpes Gebiet, die bei einer 60minütigen Führung erkundet werden können. Ein sehr interessanter botanischer Garten ergänzt die Informationen an diesem wichtigen Ort der Geschichte aus der Zeit der Neandertaler.

Grottes des Tunnels (Tunnelhöhle) siehe Grotte des Huguenots (Hugenotten-Höhle)
Standort, Lage, Ort Adresse der Höhle: Vallon Pont d'Arc, Département : Ardèche, Rhone Alpes

Foto: nicht bekannt

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.