Höhlen und Grotten Languedoc-Roussillon

Höhlen und Grotten Höhlen und Grotten Unterirdische Welten der Region Languedoc-Roussillon in Südfrankreich A-Z

Höhlen und Grotten Unterirdische Welten der Region Languedoc-Roussillon in Südfrankreich A-Z

Grottes de l‘Aguzou
Ort der Höhle: 11140 Escouloubre, Departement Aude, Region Languedoc-Roussillon
Herrliche Tropfsteinhöhle, gehört zu den schönsten Frankreichs, vielfältige Mineralienfunde, Kondition, festes Schuhwerk und Lunchpaket erforderlich, Besichtigung nicht gerade preiswert, dafür spektakulär, Anmeldung erforderlich.

Bild: Im "Gouffre Géant de Cabrespine" im südfranzösischen Departement Aude hätte sogar die Kirche "Notre Dame" aus Paris Platz (Autor www.all-free-photos.com)

Aven Armand
Ort der Höhle: 48150 Meyrueis. Departement Lozère, Region Languedoc-Roussillon
Hauptsaal ist 110 m lang und 60 m breit, mittlere Höhe von 45 m, mehr als 400 Stalagmiten sind hier zu finden, sogenannte Tellerstapelstalagmiten, die größten bis zu 30 m hoch.

Cova Bastera
Ort der Höhle: 66500 Villefranche-de-Conflent, Departement Pyrénées-Oriental, Region Languedoc-Roussillon
Prähistorische Grotte, Ende des Höhlennetzes von Canalettes. Besichtigung der unterirdischen Befestigungsanlagen von Vauban.

Abîme de Bramabiau
Ort der Höhle 30750 CAMPRIEU , Département Gard, Region Languedoc-Roussillon
Karsthöhe mit einem natürlichen Eingang und einem natürlichen Ausgang. Die Höhle finden Sie auf dem Gebiet der Gemeinde Saint-Sauveur-Camprieu im Cevennen-Nationalpark zwischen dem Mont Aigoual und dem Causse Noir. Mit Wasserlauf: Der Bach Bonheur macht L'Abîme de Bramabiau zur Durchgangshöhle, später kommt der Fluss in einem Wasserfall wieder ans Tageslicht.

Gouffre Géant de Cabrespine (Gigantischer Abgrund von Cabrespine)
Ort der Höhle 11160 Cabrespine, Departement Aude, Region Languedoc-Roussillon
Seit 1988 für das Publikum ausgebaut, wird der gigantische Abgrund von Cabrespine im 16. Jahrhundert (1570) in „Stärkungstrunkdokumenten“ zitiert. Auch als Höhle von "Gaougnas" bekannt, würde im Gouffre Géant de Cabrespine die Kirche Notre Dame von Paris Platz finden! Besichtigungen von 4-5 Stunden sind möglich, Kleidung zum Wechseln ist empfohlen.

Grotte des Grandes Canalettes
Ort der Höhle: 66500 Villefranche-de-Conflent, Dep. Pyrenees-Orientales, Region Languedoc-Roussillion
Die Geschichte eigentlich drei Grotten von Canalettes beginnt in 1957 mit der Entdeckung des Höhlennetzes Fuilla mit Heinrich Salvayre, einem Hydrogeologen und Spezialisten der unterirdischen Welt. Bei der Erforschung der Höhlen kkam es zur Entdeckung des Raumes „Blanche“ am 8. Mai 1982. Die Höhle zeigt einen See aus zwei Teilen, Galerien, sowie Säle und das Höhlensystem von Angkor.

Grotte de Clamouse
Ort, Standort: 34150 Saint-Jean de Fos, Department Hérault, Region Languedoc-Roussillon
Die Höhle von Clamouse führt Sie in eine unterirdische Welt, die zu den unumgänglichen touristischen Sehenswürdigkeiten im Hérault und in Südfrankreich zählt. Mit einer einzigartigen Vielfalt an Kalzit- und Aragonit-Tropfsteinen gehört die Grotte de Clamouse
zu den meistbesuchten Höhlen Frankreichs. Zur Zeit läuft die Klassifizierung der Grotte de Clamouse als Weltkulturgut durch die UNESCO. Neben interessanten Funden auch eine sehr gute Licht- und Tonshow ("Kathedrale der Zeit" von Christophe Guyard)

Grotte de Cocaliere (Höhle von Cocaliere)
Ort, Standort: 30500 SAINT AMBROIX, Département Gard, Region Languedoc-Roussillon
Eine der schönsten Höhlen Frankreichs und unter den meistbesuchten Höhlen Europas. Interessante Führung von ungefähr einer Stunde bei konstanter Höhlentemperatur (14°).
Aktive Höhle, wo auch heute Stalaktiten, Stalagmiten und Scheiben wachsen und „Excentriques " sich in Wasserflächen ("gours") spiegeln.

Grotte de Dargilan
Ort, Standort der Grotte: 48150 Meyrueis, Departement Lozère, Region Region Languedoc-Roussillion
Im Jahr 1880 entdeckt und erst 1888 weitgehend erschlossen, ist die Grotte eine der best ausgestatteten Höhlen Südfrankreichs.. Dank der Modernisierung mit neusten technischen Mitteln können Besucher die Höhle (rosa Grotte auf dem Causse Noir, Cevennen) auf einem 1 km langen Rundgang erkunden.

Grotte de Demoiselles
Ort, Standort der Grotte: 34190 Ganges Departement Herault, Region Languedoc-Roussillion
Die „Höhle der Jungfrauen“ ist im Tal des Hérault in Languedoc zwischen Cevennen und Mittelmeer in Südfrankreich gelegen. Die Grotte de Demoiselles ist die eine der berühmtesten natürlichen Höhlen, an Verhärtungen, die für den Tourismus im Süden von Frankreich ausgebaut werden. Ihre außergewöhnliche unterirdische Drahtseilbahn, die erste in Europa und moderne Einrichtungen erlauben einen Besuch für ein sehr breites Publikum.

Grotte de la Deveze
Ort, Standort der Grotte: 34220 Courniou, département de l'Hérault, la région Languedoc-Roussillon.
Zwischen Mittelmeer und Atlantik, im Herzen des Regionalen Naturschutzgebietes Haut Languedoc, ist Courniou ein Dorf von 600 Seelen auf einem mit Marmor durchsetztem, kalkhatigen Massiv. Hier finden sich viele Höhlen, deren bemerkenswerteste die Höhle von Devèze " Le Palais de la Fileuse de verre" ist.

Grotte de Fontrabiouse
Ort, Standort der Grotte: 66210 Fontrabiouse, Dep Pyrenees-Orientales, Region Languedoc-Roussillion
Nur zwei Schritte von Spanien und Andorra entfernt in der Nachbarschaft der Cerdagne, lädt Fontrabiouse dazu ein, her zu kommen und ihre Höhle im Verlauf einer fabelhaften Reise im Zentrum der Erde zu entdecken. Im Herzen vom Capcir in den Pyrenees-Orientales.

Grotte de Labeil
Ort der Höhle: 34520 Saint-Félix-de-l'Héras, Departement Herault, Region Languedoc-Roussillion
An den südlichen Ausläufern des „Causse de Larzac“ gelegen, ist die GROTTE von LABEIL bequem durch die Autobahn A75 zugänglich. Die GROTTE von LABEIL mit unterirdischen Wasserläufen befindet sich im Herzen von vielen touristischen Zielen Südfrankreichs: Käse von Roquefort, Stadt Lodève, Priorat von St. Michel von Grandmont von La Couvertoirade, Cirque de Navacelles, etc.

Grotte de Limousis
Ort der Höhle: 11600 Limousis, Departement Aude, Region Languedoc-Roussillion
Grösste Grotte des Roussillon: öffentlich zugänglich sind 8 grosse Säle, fünf Stalagmiten-Barrieren und faszinierende Aragonit-Kristallisationen. Die Höhle ist nur 10 Autominuten von Carcassonne entfernt.

Source Le Marnade
Ort der Höhle: 30630 Montclus, Departement Gard, Region Languedoc-Roussillion
Die Höhle kann besucht warden, ist aber eher ein Treffpunkt für Höhlentaucher. 2006 wurde in der Quelle der Marnade bis in eine Tiefe von 141 Metern getaucht.

Grotte de Trabuc
Ort der Höhle: 30140 Mialet, Departement Gard, Region Languedoc-Roussillion
Die Höhle von TRABUC ist das wichtigste unterirdische Netz von den Cevennen. Sehr schöne unterirdische Wasserläufe und Seen ziehen tausende Frankreich-Urlauber und Besucher an. (in der Nähe: Nationalpark Cevennen)

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.