Ardèche

Ardèche (Fluss) mit Ardeche-Schlucht (Gorges l'Ardeche)

Die Ardèche ist ein Fluss in Südfrankreich im gleichnamigen französischen Departement Ardeche.

Unter den Flüssen Frankreichs nimmt die Ardeche für Kanu- und Kayakfans eine absolute Sonderstellung ein.

Die Ardeche entspringt am Massiv de Tanargue im französischen Zentralmassiv (massif central) und fliesst durch das Departement im Gebiet der Cevennen.

Nach etwa 120 km mündet die Ardeche oberhalb von Avignon bei Pont-Saint-Esprit in die Rhône, zu deren Flussgebiet sie auch gehört.

Die Ardèche wird von zahlreichen Nebenflüssen wie Chassezac, Beaume, Ibie, Ligne, Lignon und Auzon gespeist und bildet besonders in ihrem Unterlauf mit dem berühmten Gorges de l'Ardèche (Ardeche-Schlucht) eines der wichtigsten Touristenzentren und Wassersportgebiete in Europa, eines der spektakulärsten in jedem Fall - im Gebiet der Ardeche befindet sich auch die Wasserscheide (Ligne de Partage des Eaux) zwischen Mittelmeer und Atlantik.

Die Gorges de l'Ardèche ist Anziehungspunkt tausendeer Camper, Badefreunde, Kanufahrer und Paddelbootfreaks.

Zwischen den Orten Vallon-Pont-d'Arc und St. Martin d'Ardèche, mit dem malerischem Aiguèze, dem Durchbruch vom Hochplateau (Plateau de Gras, zw. 200-300m Höhe), verläuft eine spektakuläre Fluss- und Berglandschaft unterhalb des französischen Zentralmassivs in die Rhône-Ebene in Form einer etwa 30 km langen Schlucht, die Gorges de l'Ardèche.

Wehre stauen die Ardeche zwischen Ruoms und Vallon-Pont-d'Arc zu einem ruhigen, kaum befahrenben Wasserlauf inmitten wildromantischer Natur. Im Mittelteil präsentiert sich die Ardeche zwischen Aubenas und Ruoms als ein relativ breites Flusstal und bietet zahlreiche interessante, sportliche Wasserwanderstrecken vor allem für Kanu- und Kayak mit vielen Kiesbankschwällen.

Weiter hinauf zum Oberlauf der Ardeche hin, zwischen Quelle und dem Ort Aubenas stürzt sich die junge, ungezähmte Ardeche durch ein enges Tal und kann nur in der Zeit der Schneeschmelze oder nach kräftigen Niederschlägen befahren werden. Hier finden die Freunde einer gepflegten Raftingtour in Südfrankreich ihr Paradies, denn die Ardèche führt hier teilweise extremes Wildwasser.

Neben der Ardeche besonders sehenswert:

Pont du Diable (Teufelsbrücke) bei Thueyts und Pont d'Arc, eine natürliche Brücke über die Ardèche. Die Gegend bietet hervorragende Camping und andere Übernachtungsmöglichkeiten in malerischen Orten wie Vogüé und Balazuc.

Die Region rund um die Ardeche ist bereits ab Ende März bis weit in den Herbst hinein Ziel tausender Touristen: Wanderer, Radler, Motorradfahrer erkunden spektakuläre Routen in der Ardeche und Kurven mit teilweise unbeschreiblichen Panoramablicken.

Höhlen und Grotten in der Ardeche sind ebenso stark besuchte Ziele vieler Frankreich-Touristen.

Und noch einmal so viele wie all die andern Arten von Reisenden und Gästen machen allein die Wassersporturlauber in der Ardeche aus.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser Ardèche sind in jedem Jahr sehr zeitig reserviert und oft von Stammgästen belegt, die seit vielen Jahren zu festen Zeiten nach Südfrankreich reisen.

Selbst im November wird es an der Ardeche noch einmal äusserst lebhaft: Jedes Jahr findet auf dem oberen Flussabschnitt der Ardeche ein spektakulärer Wildwassermarathon („Marathon International des Gorges de l'Ardèche“) mit teils mehr als 1500 Teilnehmern statt. Dabei werden die verschiedenen Bootsklassen der Kajaks und Kanadier gleichzeitig gestartet und als Saisonausklang nach den Wettkämpfen noch einmal kräftig gefeiert.

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.