Kanu Allier Wasserparadies, Urlaubsziel und wichtiges Bio-Reservat - der Flusslauf des Allier

Allier (Fluss)

Der Allier ist ein Fluss im Flusssystem der Loire im nördlichen Teil von Südfrankreich. Die Allier-Quelle befindet sich in der Gemeinde Chasseradès in der Südfrankreich-Region Languedoc-Roussillion. Der südfranzösische Fluss fliesst von seinem gut 1400 Meter hoch gelegenen Quellgebiet in den Cevennen, an der Südflanke des Gipfels Moure de la Gardille, in nordwestlicher Richtung. Die Gesamtlänge des Allier beträgt etwa 420 Kilometer, von denen ein guter Teil äusserst beliebtes Wassersport-Revier in Südfrankreich ist.

Mehrere Zuflüsse nähren den Allier-Flusslauf, der selbst wiederum ein linker Loire-Nebenfluss ist. Zu den linken Allier-Nebenflüssen gehören Chapeauroux, Ance, Seuge, Desges, Cronce, Alagnon, Couze d’Ardes, Couze Pavin, Couze Chambon, Artière, Monne, Morge, Andelot, Sioule, Queune, Burge und Bieudre. Von rechts fliessen Espezonette, Senouire, Dore, Sichon, Mourgon und Sonnante in den Wasserlauf des Allier ein. Gleichzeitig durchfliesst der Allier mehrere mittelgrosse und einige südfranzösische Kleinstädte in den südfranzösischen und zentralfranzösischen Regionen Languedoc-Roussillion, Auvergne, Burgund und Centre. Mittelgrosse Gemeinden wie Vichy – hier wurde der Allier zum See aufgestaut - und Moulins sowie Kleinstädte wie Brioude, Issoire, Cournon-d’Auvergne, Pont-du-Château passiert der Fluss Allier, bevor er bei Bec d’Allier im Gemeindegebiet Cuffy, in die Loire mündet.

Imposant und beeindruckend: Kanalbrücke und wilde Lachse

Wenn der Allier in seinem Verlauf nicht ohnehin schon aussergewöhnlich schöne Flusslandschaften, teilweise malerische Flussufer und auch im Flussbett selbst so vielseitige Wassersportmöglichkeiten bieten würde, so ist er bei der Kanalbrücke über den Allier, unmittelbar vor der Einmündung, obendrein eine bedeutende Sehenswürdigkeit. Der Loire-Seitenkanal (Canal latéral à la Loire) überquert hier den Allier. Die imposante Kanalbrücke von Le Guétin überspannt den Fluss in seiner ganzen Breite. Zahlreiche Massnahmen für die Tierwelt im Allier von grösster Bedeutung wurden unternommen, u.a. durch Umbauten an den Wehren in den frühen Neunziger Jahren und durch die Errichtung eines Fischpasses am Staudamm von Vichy der Lachs wieder ungehindert bis zum Oberlauf des Allier zur Laichablage wandern kann. Besondere Schutzzeiten und -zonen für Lachse sowie äusserst strenge Angelvorschriften auch für andere Fischarten wie Hecht, Zander oder Flusskarpfen unterstützen die Lachspopulation im Allier. Zum Angeln im Allier ist ein Angelschein zwingend vorgeschrieben.

Dadurch dass der Allier nicht nur das nach ihm benannte Département Allier in der Auvergne durchfliesst, kann man für Südfrankreich-Urlaub am Allier oder für eine flussnahe Unterkunft am Allier auch nach Ferienhaus Lozère, Ardèche, Unterkunft in Haute-Loire, Puy-de-Dôme, Nièvre und Cher suchen. Kanuten werden vermulich eher im Bereich von Langogne bis Langeac nach Unterkunftsmöglichkeiten oder Campingplätze in Südfrankreich suchen, wenn sie Wildwasser-Paddeln wollen, ab Langeac bis in die Loire ist Allier-Urlaub am Wasser oder auf dem Wasser eher bei Tourenpaddlern angesagt. Der Flussabschnitt des Allier zwischen Pont d’Alleyras bis Monistrol ist für Paddler vollständig gesperrt.

Foto: VoyageMedia / suedfrankreich-netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.