Bären in den Pyrenäen

Bären in den Pyrenäen (Südfrankreich) - Welche Zukunft haben Bären in den Pyrenäen Südfrankreichs?

Als Folge der Ansiedlung einiger slowenischen Bären in der Berglandschaft der Pyrenäen im Jahr 1996 wird mittlerweile das Zusammenwohnen dieser letzten Bären mit Züchtern und Landwirten immer delikater.

Die Zukunftsaussichten von Bären im Pyrenäenmassiv sind trübe, denn er stellt eine Bedrohung für die Aufzucht von Schafen und Ziegen dar.

Sind die Tage des Bären in Südfrankreich gezählt?

DER BÄR IN DEN PYRENÄEN – Nachrichten zu Bären

15/08/2008 Ein Bär stößt einen Kleinbus in den Fluss Ariège
12/08/2008 Der Unfalltod der Bärin Franska, der unerwartet am 9. August 2007 eintritt, hat die Rivalität zwischen Beschützern und Gegnern der Bären verschlimmert. Sie war die letzte frei lebende Bärin in den Pyrenäen.
12/08/2008 Eine Bärin und zwei junge Bären sind am 30. Juli von spanischen Technikern beobachtet worden, im Nordwesten des Pyrenäen-Naturschutzgebiets Kadi-Moixero
28/06/2008 Die Nationale Gruppe „Bär in den Pyrenäen“ tritt zu ihrer ersten Versammlung zusammen. Sie will Berichte und die Bilanzen über Bären, Bärennachwuchs und Population sowie über Schäden durch Bären zu präsentieren, die in 2007 vom Staatssekretär für Ökologie befohlen angeordnet wurden.
15/05/2008: 140 Teilnehmer, 17 repräsentierte Länder beraten auf dem Symposium "Life Coex", zu Zusammenleben zwischen Menschen und Raubtieren. Verfolgungsmassnahmen werden dabei als "provokativ" beurteilt.
21/04/2008 Das Strafgericht von Pau hat Montag René Marquez freigelassen, der Jäger, der im Jahr 2004 eine Bärin in den Pyrenäen getötet hat.

Population und Lokalisierung der Bären

Wo genau in den Pyrenäen kann man auf Bären treffen? Die genaue Zahl der Bären in den südfranzösischen Wäldern und Schluchten des Pyrenäenmassivs steht nicht genau fest, zu gross und unberührt ist die Grenzregion zwischen Frankreich und Spanien.

"Aspe“, „Camille“, „Mohikaner“ und „Néré“ hiessen die männlichen Bären in den Pyrenäen. Die Bären-Population in den Pyrenäen wurden durch fünf Bären im Sommer 2006 unterstützt, da eine eigenständige Arterhaltung nicht mehr gewährleistet war.

4 Bären-Weibchen und 1 Bären-Männchen wurden in den Pyrenäen angesiedelt. In den Gemeinden von Arbas und Burgalays (Haute-Garonne), Bagnères von Bigorre, Hautes-Pyrenées und Luchon (Hohe-Garonne)

Das sind die „Neuen“: PALOUMA, (Weibchen, tot aufgefunden 25-8-07), FRANSKA (Weibchen, erschossen am 9-8-07), HVALA (Weibchen – mit Patin Carla Bruni, der Frau des französischen Präsidenten Nikolas Sarkozy), BALOU (Männchen mit Pate Gerard Depardieu, F. Ardant), SAROUSSE (Weibchen)

Lokalisierung der Bären in den Pyrenäen

Die Pyrenäen-Bären sind überwiegend in den Hoch-Pyrenäen (Hautes-Pyrenäes) zu finden. Da Bären den Menschen im Normalfall meiden, sind Beobachtungen von Bären auch eher selten. Gemessen an der grossen Flächenausdehnung ist die Zahl der Bären in den Pyrenäen sehr gering. Den Begriff „Schadbär“ oder „Problembär“ kennt man in Südfrankreich nicht, da selbst erzürnte Züchter einsehen, dass wild lebende Bären auch fressen müssen.

Die Organisation der Beobachtung und Überwachung des Braunbären in Südfrankreichs Pyrenäen-Bergland ist dem nationalen Jagd- und Forstamt (ONCFS) vom Umwelt-Ministerium seit 1983 anvertraut worden.

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.