Chipirons Frisch gefangen und einfach zubereitet: kleine zarte Tintenfische (Chipirons) aus den Angelrevieren von Pyrenees-Atlantique am Atlantik

Angelreviere Pyrenees-Atlantique

Die Angelreviere im Departement Pyrenees-Atlantique liegen auf dem Meer, wo Hochseeangeln im Atlantik zum Angeln nach Südwest-Frankreich lockt. Aber auch Seen und Flüsse in Pyrenees-Atlantique, dem französischen Baskenland am Golf von Biskaya, bieten ausgezeichnete Angelplätze in Südwest-Frankreich. Angeln in Aquitanien gehört zu den beliebten Freizeitbeschäftigungen, und bei den grossartigen maritimen Voraussetzungen vor der Küste wundert es nicht, dass viele Touristen ihren Angelurlaub in Pyrenees-Atlantiques planen. Das passende Ferienhaus in Pyrenees-Atlantiques in Strandnähe oder in der Nähe eines Sees oder Flusses online suchen finden und buchen ist kein Problem. Für zünftige Angelferien am Meer muss nur noch das richtige Angelausrüstung beschafft werden, denn für die grossen Fische braucht es einfach stärkere Angelruten, Angelschnüre, Haken Köder und andere Angelausrüstung. In den meisten Sporthäfen und Jachthäfen in Aquitanien gibt es heute einen Angelverleih, wo man sämtliches Angel-Equipment mieten bzw. ausleihen kann, denn ausser für die Angeltour im Urlaub in eines der bekannten Hochsee-Angelreviere lohnt es kaum, den teuren Angelzubehör zu kaufen.

Maritime Angelreviere in Pyrenees-Atlantiques

Die maritimen Angelreviere im Atlantik entlang der Küste bieten eine grosse Auswahl an Meeresfischen, die die Hobbyfischer vom Boot aus angeln können: Goldbrassen, Doraden, Seebrasse, Seebarsch, Thunfisch, Aal, Blauhai (Prionace glauca), Adlerfisch oder Umberfisch (im Fischhandel auch als frz. Maigre), Bonito, Kabeljau, Franzosendorsch (Trisopterus luscus), Seezunge, Steinbutt, Kliesche, Chipiron (Tintenfisch), und auch Seefische wie Makrele, Griset (Stumpfnasen-Sechskiemerhai), Louvin-Barsche, Rochen, Bastardmakrele (Trachurus trachurus), Hormhechte (Belone belone), Weißer Marlin, Schwertfisch, Petermännchen, Umberfisch, Aal, Sägebarsche, Katzenhai, Lippfische und Tintenfische, die in der baskischen Küche „Chipirons“ heissen und gern mit dem berühmten „Piment d’Espelette“ zubereitet werden. Die Liste der Fischarten in den Angelrevieren im Golf von Biskaya an der „Cote Basque“ liesst sich wie ein Kochbuch für Seefisch-Rezepte…

Angelreviere für Süsswasserfische in Pyrenees-Atlantiques

Maritime Angelgebiete werden durch Süsswasser-Reviere in Pyrenees-Atlantiques ergänzt, die ebenfalls aussergewöhnlich gute Voraussetzungen zum Angeln von Süsswasserfisch bieten: 3000 km Flüsse, die im Jahr 1864 als Fischgewässer 1. Kategorie klassifiziert wurden und viele Bergseen der 1. und 2. Kategorie locken Angelfreunde an die Binnengewässer, um dort ihr Anglerglück in Südwest-Frankreich zu versuchen. Schnelle Forellen oder Lachse im Flussbecken der Nive, räuberische Hechte und fette Karpfen in Seen und Teichen kann man an den Angelgewässern im Departement Pyrenees-Orientales vor allem fangen. Neben guten Angelkenntnissen sind Erfahrungen im Fliegenfischen von Vorteil, um die flinken Raubfische zu überlisten.

Die grossen mächtigen Wasser der Nive werden durch die Zuflüsse von Laurhibar, Nive von "Béhérobie" und Arneguy gebildet. Gleich hinter dem baskischen Ort "St Jean Pied Port", auch bekannt als "Drei Wasser" fliessen die Wasserläufe ineinander. Ein wenig stromaufwärts beim Dorf "Saint Martin d 'Arrossa" wird das schnell fliessende Gewässer vom Wasser des "Nive de Baigorry", und des Bastan im Dorf Bidarray verstärkt. Angelplätze am Fluss auf seinem Weg zum Ausgang des "Roland-Passes" in der Nähe des Dorfes "Itxassou" sind begehrt. Der schnelle Fluss fliesst hinab nach Bayonne an der baskischen Atlantikküste, wo er in den Adour mündet.
Bayonne Biarritz und das wunderschöne Städtchen St Jean de Luz bieten wohl die besten Voraussetzungen für das Angeln im Baskenland an der Grenze zu Spanien, denn von der Unterkunft im Hotel, Ferienhaus oder Ferienwohnung Pyrenees-Atlantiques in diesen Städten erreicht man sowohl die Angelreviere auf dem Meer als auch die Angelplätze im Hinterland.

Foto: VoyageMedia / Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.