Gourmet-Tipp: Schinken in Bayonne

Schinken
Kitzelt Nase und Gaumen, erfreut das Auge und macht seit 500 Jahren Feinschmecker glücklich: Bayonner Schinken aus Südfrankreich

Schinken-Messe (Foire au jambon) Bayonne 2012

Die Messe zu Ehren des Bayonne-Schinken gibt es schon seit mehr als 500 Jahren, genau seit 1426. Pünktlich zum Ende der Fastenzeit, am Gründonnerstag vor Ostern in Südfrankreichs Schinkenhauptstadt Bayonne beginnt die „Foire au jambon à Bayonne“, die Schinken-Ausstellung in Bayonne vom 5.April bis 8.April 2012. Schlemmerurlaub in Südfrankreich und noch kein Reiseziel gefunden? Bayonne ist weltweit für seine zarten Schinken bekannt – und die Gourmet-Messe Ende April in der schönen Südfrankreich-Region „Pays basque et Béarn“ gehört für Feinschmecker und Leckermäuler unbedingt auf den Tourplan 2012.
Neben Bayonner Schinken steht die Stadt auch für feinste Schokolade – und Urlaub in Südfrankreich im Baskenland wird dank vieler Feste und Veranstaltungen (man bedenke dass das Bayonner Schinken-Event seit über 500 Jahren existiert!) wie den Tagen der Schokolade, zahlreicher Corridas und der „Fêtes de Bayonne“ ein Volksfest in Südfrankreich, das über fünf Tage und Nächte gefeiert wird, sicher nie langweilig. Wer so körperlich anstrengende typisch baskische Sportarten wie Pelota oder das in Süd-Frankreich weit verbreitete Rugby betreibt, der hat auch guten Appetit. Und wer die Küche in Südfrankreich kennt weiss, dass er in Bayonne und der Region des Pays Basque in einem ihrer Gourmet-Zentren angekommen ist.
Der berühmte Schinken von Bayonne verdankt seinen Ruf für die Qualität des Salzes, mit der das zarte, fein gemaserte Fleisch der Hinterschinken konserviert wird. Eine Legende aus Bayonne beschreibt, dass im 14. Jh. ein ein Wildschwein von Gaston Phoebus bei der Jagd in eine salzhaltige Quelle fiel, wo es in der nächsten Jagdsaison vollständig erhalten aufgefunden wurde. Das vermeintlich verdorbene Fleisch erwies sich als so zart und aromatisch, dass ab diesem Zeitpunkt etwa die Hälfte des erlegten Wildbrets, später auch andere Fleischsorten auf diese völlig natürliche Art haltbar gemacht wurde. Endgültig berühmt wurden die Schinken-Delikatessen aus Bayonne, als grosse und einflussreiche Männer aus Staat und Kirche sie rühmten und bei Hofe priesen. Ob der Dichter Piron, Rabelais oder gar Heinrich der Vierte (Henry IV.) - sie alle lobten Bayonne-Schinken in höchsten Tönen und liessen ihn sich bis nach Paris liefern. Gutes Salz und oft auch Piment d’Espelette, eine sehr feine Paprika aus dem Baskenland, geben den Baskischen Schinken ein unverwechselbares Aroma.
Bis heute ist die Produktion, die Herstellung und die Reise eines hochwertigen Schinkens aus Bayonne genau reglementiert – und Gourmets in aller Welt geraten in Verzückung, wenn die fast durchsichtig dünn geschnittenen zarten Schinken-Scheiben ihren Duft verströmen und auf der Zunge schmelzen. Sehr gern auch als Schinkenmantel, in dem zartes Geflügel wie Taube oder Fisch gebraten wird, schätzen Sterneköche den „Ham of Bayonne“. Ostern in Südfrankreich ohne Besuch auf der Feinkoste-Veranstaltung in Bayonne ist für echte Kenner und Feinschmecker undenkbar.
Den Veranstaltungsort in Bayonne muss man nicht lange suchen – die Aussteller, Produzenten, Händler und viele Kollegen (auch die mit dem Gateau basquaise, einem sehr leckeren Kuchen!) haben ihre Stände am QUAI ROQUEBERT und in LE CARREAU DES HALLES, den Markthallen von Bayonne aufgebaut. Man kann mit dem Auto nach bayonne fahren und kostenlos parken auf folgenden Parkplätzen: Tour-de-Sault - Parc couvert Sainte-Claire, Parc de surface de Glain (gratuit). Auf den anderen Parkflächen der Gegend ist die erste Stunde parking gratis. Der Schlemmerreise nach Bayonne in Süd-Frankreich steht nichts entgegen - Bon appetit!

Programm / Ausstellerverzeichnis

R. Rinnau

Foto: VoyageMedia / suedfrankreich-netz.de

Datum: 21.03.2012

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.