Billiger schlemmen in Südfrankreich

Billiger schlemmen in Südfrankreich
Billiger schlemmen in Südfrankreich: Auch im Strandrestaurant kann man im Sommer-Urlaub 2009 günstiger essen

Billiger schlemmen in Südfrankreich dank massiver Steuersenkung im Gastgewerbe. Sie haben Urlaub in Südfrankreich gebucht? Dann können Sie sich auf Schlemmerurlaub freuen! In den Restaurants in Südfrankreich können die Gäste seit heute billiger essen und trinken.

Günstiger essen gehen im Land mit der besten Küche der Welt: Präsident Nicolas Sarkozy senkte zum 01. Juli 2009 die Steuern im französischen Gastronomie-Gewerbe von 19,6 auf 5,5 Prozent. Pünktlich zum Beginn der Schulferien in Frankreich, die morgen beginnen, wird essen „wie Gott in Frankreich“ den Franzosen und den Frankreich-Touristen durch billige Preise schmackhaft gemacht. Und wenn ab sofort in Frankreichs Restaurants billiger gegessen und getrunken werden kann, freut dies natürlich auch die Urlauber – nicht nur in den Urlaubs-Regionen in Südfrankreich. Selbstverständlich werden auch in der Normandie, in der Bretagne und auch im grenznahen Elsass regionale Küchenspezialitäten preiswerter serviert.

Die Steuersenkung schreibt Gastronomen und Wirten sogar zwingend vor, die Preise für Speisen und Getränke (gilt nicht für alkoholische Getränke) zu senken und somit den Vorteil an die Gäste weiter zu geben. Mehr Umsatz, und mehr Arbeitsplätze in der Gastronomie sind das ersehnte Ziel der volksnahen Steuermassnahme bei unseren französischen Nachbarn. Mehr Gäste in den Ferienwohnungen in Südfrankreich und anderswo werden die Folge sein, meinen Tourismusexperten.
Frankreich bietet seiner grossen kulinarischen Tradition neue Hoffnung, den vielen Beschäftigten vom Kellner bis zum Küchenchef und vor allem den Verbrauchern klare Vorteile. Mit dem neuen ermässigten Mehrwertsteuersatz von nur 5,5 Prozent, der als „TVA“ auf jeder Restaurantrechnung ausgewiesen wird, hat die französische Feinschmecker-Industrie europaweit die Nase vorn.

Familien in Südfrankreich sind die Gewinner der Steuersenkung

Besonders Familien mit Kindern profitieren von der günstigen Mehrwertsteuer. Wenn Eltern mit ihren Kindern im Urlaub billig essen gehen wollten, blieb in den letzten Jahren meist nur ein Fastfood-Restaurant oder das vielerorts auch in Südfrankreich beliebte Picknick. Sich im Restaurant als Familie mal so richtig verwöhnen zu lassen war für die meisten Südfrankreich-Reisenden kaum mehr möglich. Für immer höhere Preise auch bei Kinder-Menüs gab es meist nur noch Hacksteak mit Pommes Frites…

Ab heute sollen alle Gerichte einer Speisekarte um fünf Prozent billiger sein, oder sieben Produkte daraus laut Vorschrift um 11,8 Prozent verbilligt angeboten werden. Eine gute Nachricht zum Urlaubs- und Reisebeginn 2009, meint auch Südfrankreich-Netz.
Siehe auch: Beitrag ARD Tagesschau „Billiger schlemmen in Frankreich

Foto: VoyageMedia

Datum: 01.07.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.