Weinreisen Allier Weinreisen nach Allier, wo schon die Grafen von Bourbon grosse Weine zu schätzen wussten

Allier als Weinbaugebiet ist bekannt durch die Weinberge der Vin de pays du Bourbonnais und Vin de pays du Puy-de-Dôme.

Die Weine nach der Art der Vin de Pays in der Südfrankreich-Region Allier reicht aus dem gleichnamigen Departement bis weit hinüber ins Loire-Tal. Der ozeanische Einfluss ist signifikant auf dem Weinberg, wärmt die Reben und reguliert die Temperatur, und fördert im sonnigen Spätherbst eine gute Reifung.

Damit sind zwei wichtige Gründe für Urlaub in Allier schon genannt, das warme sonnige Klima und die weitläufige, malerische Landschaft zu beiden Seiten des Flusslaufs des Allier, der dem Weinbaugebiet als Reisedestination und der Region insgesamt den Namen gab. Dass es hier Platz gibt und mit gut 40 Einwohner pro km² lediglich ein Fünftel der deutschen Bevölkerungsdichte einen besonders ruhigen Urlaub versprechen, damit werben Campingplätze in Allier, aber auch Hotels und die Anbieter von Ferienwohnungen in Allier gern.

Viele Mächtige haben in Allier ihr Glas erhoben...

Ausser als Destination für Wein in Südfrankreich hat sich das Gebiet mit Städten wie Moulins (Sitz der Präfektur), Montluçon, Vichy, Gannat, Saint-Pourçain-sur-Sioule, Yzeure, Bourbon-l'Archambault, Néris-les-Bains, Commentry, Cusset, Saint-Yorre und Lapalisse unter anderem als Kur- und Bäder-Reiseziel gemacht. In der Stadt Vichy etwa, einem alten Kurbad, sass im 2. Weltkrieg die französische Regierung und genau dort und in zwei weiteren Thermalbädern in Allier in Bourbon-l'Archambault und Néris-les-Bains finden erholungssuchende Weinfans auch Anwendungen von Wein in der Medizin bzw. die Verbindung von Wein und Wellness. Noch ein Grund mehr, über Reisen nach Allier nachzudenken…

Warum sollte man aber zum Thema Wein extra Reisen nach Allier unternehmen, wo die berühmten Weine aus dem Tal der Loire fast um die Ecke reifen? Schaut man ein wenig in die Geschichte dieses Landstrichs, der praktisch in der Mitte Frankreichs in der Region Auvergne liegt, so wird schnell klar, warum man hier guten Wein zu schätzen und ordentliche Reben zu kultivieren weiss.

Allier umfasst den Großteil der historischen Grafschaft Bourbonnais, dem Stammsitz des Hauses Bourbon – und die hohen Herren hatten stets einen gesunden Durst und hohe Ansprüche an die Weine, die bei grossen Festen und Gelagen kredenzt wurden. Während zu dieser Zeit überwiegend rote Weine in Allier gekeltert und getrunken wurden, sind Allier-Weine heute in drei Farben zu bekommen, weiß, rosa und rot.

Weissweine aus Allier

Weisswein-Rebsorten in Allier sind vorrangig Trauben der Sorten Sauvignon blanc, Chardonnay und Chenin. Die Sauvignon-Rebe produziert trockene Weißweine, nervös, mit sehr ausgeprägten Aromen, während Chardonnay aus Allier durch seine breite Körper mit großzügigen Aromen geprägt ist. Chenin hat den klaren Vorteil, dass die feine Säure sie ausgezeichnet als Begleiter zu frischem Süsswasserfisch qualifiziert.

Rotweine, Roseweine

Einstige Gelage, heute eher Gourmet-Menüs in der Auvergne endet nicht beim Fisch: Zum dunkelroten Rindfleisch oder zum Wildbret bieten die Restaurants in Allier ihrem Gast gern rote Weine, zu einigen Käsesorten der Region aber auch sehr gute Roseweine aus Allier an. Die wichtigsten Rebsorten in rot und rosa sind die Gamay Grolleau oder Groslot, Cabernet Franc und Sauvignon. Erst an zweiter Stelle bei der Rotwein- oder Roseherstellung in Allier stehen Sorten wie Pinot noir, Pineau d'Aunis und Abouriou.

Die meisten Allier-Weine halten ihre volle Trinkqualität zwischen 1-2 Jahren, sagen die Winzer in Allier. Und die sollten es schliesslich wissen. Für Kunden von roten oder weissen Allier-Weinen aus der Auvergne heisst das – wiederkommen – a bientôt!

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Feriengäste

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.