Überwintern im Süden

Winterurlaub oder Überwintern im Süden Frankreichs Im Winter in Südfrankreich präsentiert sich die Küste frostfrei und sonnig - Skifahren in den Bergen ist deshalb aber keinesfalls unmöglich

Winterurlaub oder Überwintern im Süden Frankreichs

Einfach den Winterurlaub in Südfrankreich verlängern oder gleich im Süden überwintern und die Wintersonne in Südfrankreich geniessen. Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Südfrankreich im Winter mieten macht Sinn und in Südfrankreichs traditionellen Ferienorten nimmt die Zahl der Menschen, die den Winter im milden Klima des Südens verbringen wollen, wieder deutlich zu.

Vor allem Engländer, Russen und deutschsprachige Wintergäste mieten Ferienunterkünfte in Südfrankreich für die Wintermonate an. Andere kaufen sich eine Immobilie, meist als eigenes Ferienhaus in der Provence oder im Languedoc-Roussillion und geniessen die milden mediterranen Winter auf der eigenen Terrasse. In einigen Regionen von Südfrankreich ist wegen der teilweise starken Winde des Mistral (aus den Alpen) und des Tramontane (Pyrenäen) ein Wintergarten am Haus weit verbreitet. So können Urlauber und Wintergäste die zahlreichen Sonnentage des Südens selbst im Winter voll geniessen.

Das Klima, vor allem das Winterwetter in Südfrankreich, variiert je nach Region allerdings teilweise deutlich. Während es vor allem am Fuss der Alpen, der Savoien und der Pyrenäen auch im Winter einige Niederschläge geben kann, so sind die Winter in den offenen Täler der südfranzösischen Ebenen eher mild und trocken. Traditionell verbringen viele Franzosen Weihnachten und Sylvester im Süden des Landes. Entweder werden Ferienhäuser für Familien gemietet oder Angehörige besucht.

Viele, vor allem ältere Menschen jedoch wollen nicht nur eine oder zwei Wochen Wintersonne am Mittelmeer geniessen, sondern – wie auch einige Künstler, Maler, Schriftsteller oder verschiedene Selbstständige – wollen  Ferienhäuser kaufen und mindestens den Winter in Südfrankreich verbringen. Viele kaufen sich ein Haus in Südfrankreich daher als Zweitwohnsitz, um im Süden zu „überwintern“. Genau wie auch in Deutschland sind die südfranzösischen Departements der Regionen Provence, Languedoc-Roussillion und auch die Aquitaine für viele Pensionäre, Rentner und Ruheständler ein Altersruhesitz. Deshalb sieht vor allem im Winter häufig mehr ältere Menschen auf den Strassen, in den Cafes und beim nachmittäglichen Boulespiel.

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Feriengäste

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.