Radwandern

Radwandern Radwanderungen Südfrankreich Gemütlich und entspannt Radfahren an der Cote d'Azur oder am Urlaubsziel in Südfrankreichs herrlicher Landschaft

Radwandern / Radwanderungen Südfrankreich

Radwandern ist in Südfrankreich seit langem bekannt und beliebt. Radwanderungen in den südfranzösischen Regionen bedeuten gemütlich Rad fahren und die herrliche Natur in den Regionen im Süden Frankreichs geniessen. Als Hobby und als gesunde Freizeitbeschäftigung wird das Radwandern bei Frankreich-Urlaubern seit Jahren immer beliebter - und dank des guten Wetters in Südfrankreich auch fast das ganze Jahr hindurch möglich..

Radfahren in der Natur, abseits überfüllter Hauptverkehrsadern, ist gesund und trägt in jeder Weise zur Erholung im Urlaub bei, denn bei Rad-Wanderungen ist nicht das Erreichen eines bestimmten Zieles in einer bestimmten Zeit wichtig. Lust an gesunder, umweltschonender Fortbewegung und bewusstes Erleben der Umgebung machen das Radwandern für viele Urlauber so attraktiv. Von der Radwanderung als Tagestour mit Start und Ziel vor der Tür der Unterkunft in Südfrankreich bis hin zu mehrtätigen Fahrradausflügen und richtigen Radreisen als Urlaubsreise ist beim Radwandern praktisch alles möglich. Radwanderungen können spontane Radrundfahrten innerhalb bestimmter Regionen sein oder als Radtour entlang von Wasserläufen, Flüssen, Kanälen und rund um Seen (auch Stauseen) führen.

Besonders sportliche Radler, die aktiv Radsport in Südfrankreich betreiben wollen, planen die Route gern auch als Radwanderungen in den Bergen; die südfranzösischen Alpen, die Pyrenäen, die Ardeche oder die Corbieres und viele weitere Erhebungen, Hügel und "richtige" Berge lassen jeden Schwierigkeitsgrad für Radwanderungen zu. Die gemütlichsten Radausflüge im Süden Frankreichs können Urlauber aber wohl im Südwesten Frankreichs, im Departement Landes in der Aquitaine machen - zahlreiche tischebene Radwege und Routen durch dichte, schattige Wälder im Hinterland der Atlantikküste biete Sone und frische Luft vom Feinsten.

Auf spontanen oder geführten und geplanten Radwanderungen in Südfrankreich haben die Radler auch die Möglichkeit, an interessanten Orten und Aussichtspunkten entlang der Route spontan anhalten zu können. Ebenso kann in freier Natur, in schönen südfranzösischen Ortschaften oder an Gartenwirtschaften (Fermes Auberges) und Restaurants eine Pause eingelegt werden. Die Bewegung an frischer Luft und umweltverträgliche Alternative zum motorisieren Urlaub machen das Radwandern für Körper und Umwelt zu einer Art des sanften Tourismus. Man entspannt sich, stärkt den Kreislauf, geniesst die herrlichen Landschaftseindrücke und schont die Natur – alle Argumente sprechen für das gemütliche Radwandern in Südfrankreich.

Fahrräder zu vermieten„Entschleunigung“ heisst für die Radfahrer das Zauberwort, das auch für das Radfahren im Familienurlaub grosse Bedeutung hat. Statt in einem Auto stundenlang stillsitzen zu müssen, können Kinder Radwanderungen gemeinsam mit ihren Eltern machen. Eine solche Radwanderung hat für alle Beteiligten erhebliche Vorteile: Der familiäre Zusammenhalt und die Kommunikation werden beim Familienausflug mit Fahrrad gefördert und die Erwachsenen können in Ruhe die Natur erklären. Ein garantiert unvergessliches Urlaubserlebnis sind Radwanderungen mit Kindern, die eine Übernachtung im Zelt oder in einfacher Unterkunft beinhalten. Am Abend kann die Familie herrlich die Radwanderung mit all ihren Erlebnissen bei einem gemütlichen Abendessen besprechen und Pläne schmieden für die nächste Tour mit den eigenen oder gemieteten Fahrrädern. Fahrradverleih-Stationen sind in ganz Südfrankreich auf die Bedürfnisse von Fahrrad-Urlaubern eingestellt. Karten und Pläne für schöne Radwanderwege erhalten Urlauber in Südfrankreich beim örtlichen Tourismusbüro (Office de Tourisme)

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Feriengäste

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.