Pilgerurlaub, Pilgerreisen

Pilgerurlaub und Pilgerreisen Südfrankreich Pilgerurlaub und Pilgerreisen Südfrankreich - auf dem Jakobsweg im Zeichen der Jakobsmuschel

Pilgerurlaub und Pilgerreisen Südfrankreich - berühmte Wallfahrtsorte besuchen

Pilgerurlaub oder Pilgerreisen zu Wallfahrtsorten in Südfrankreich werden heute nicht nur von Gläubigen unternommen. Immer mehr Urlauber, Reisende und Touristen machen sich allein oder als Pilger-Gruppen auf bekannte und weniger bekannte Pilgerpfade in Südfrankreich. Mitunter dient die Pilgerei auch als Form von Wanderurlaub, um bei körperlicher Bewegung frei von religiösen Gründen im Urlaub wieder "zu sich" zu kommen.

Der wohl bekannteste Pilgerweg in ganz Europa, der Jakobsweg (span. span. Camino de Santiago) führt über weite Strecken auf vier Hauptwegen durch die Südfrankreich-Region Aquitanien in Südwest-Frankreich. Dieser Pilgerweg zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien hat bei deutschen Wallfahrern und Pilgern, vor allem aber auch bei nicht gläubigen Menschen durch das beeindruckende Buch „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling eine unglaubliche Bekanntheit erreicht.

Pilgern bedeutete auch vorher schon mehr als nur wandern und beten. Eine Pilgerreise wurde in früherer Zeit angetreten, um Busse zu tun, Gnade und Vergebung vor Gott und den Menschen zu erfahren. Die damit verbundene Selbsterfahrung, die Bekanntschaft mit völlig neuen Orten, Menschen und Kulturen und die Erweiterung des eigenen Horizonts sind abgesehen von der gesunden körperlichen Bewegung und der Erholung vom stressigen Alltag die wichtigsten Vorzüge dieser plötzlich so modern gewordenen Form des Urlaubs. Einer der berühmtesten Pilger war König Heinrich der Vierte.:

Pilgerreisen als Gruppenreisen Bild: Früher einsamer Bussgang mit zahlreichen Mühen und Entbehrungen, heute Gruppenreise zum Pauschalpreis - Pilgerreisen sind im Trend.

Als im 11. und 12. Jahrhundert Kaiser und Papst um die Macht der Kirche, so zum Beispiel über das Recht der Investitur (das Recht der Einsetzung von Bischöfen und Äbten in ihre Ämter) stritten, bannte der Papst Gregor VII. den König. Als Folge dieses Kirchenbanns musste König Heinrich IV. Abbitte leisten und Buße tun. Der Bittgang Heinrichs des Vierten Speyer nach Canossa zu Papst Gregor VII. im Januar 1077, der den Zweck hatte, die Lösung seiner Person vom Kirchenbann zu erreichen, ging als „Gang nach Canossa“ in die Geschichte ein. Auch heute wird der Gang nach Canossa im übertragenen Sinne als Bezeichnung für einen erniedrigenden Bittgang noch oft verwendet.

Pilgerfahrten und Pilgerreisen sind zwar nicht im negativen Wortsinn erniedrigend, viele Pilger jedoch bitten auf ihren Wallfahrten, vor allem am Ziel ihrer Fahrt in Santiago de Compostela (Apostel Jacobus) oder ind anderen berühmten Pilgerzielen und Wallfahrtsorten wie Lourdes (Heilige Jungfrau Maria) oft um Erlösung von Krankheit und Not. Südfrankreich-Netz wird auf diesen Seiten die bekannten Pilgerwege, Wallfahrtsorte, Unterkünfte in Südfrankreich für Pilger oder Pilgergruppen und Reiseangebote für Pilger in Südfrankreich vorstellen.

Foto: VoyageMedia / Südfrankreich-Netz.de

Reiseziele für Pilgerreisen Wallfahrtsorte Südfrankreich

Reiseziele für Pilgerreisen

Reiseziele für Pilgerreisen Wallfahrtsorte Südfrankreich Reiseziele von Pilgerreisen sind meist Wallfahrtsorte. Die Wallfahrtsorte in...

Für Feriengäste

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.