Klettern Südfrankreich

Klettern Südfrankreich

Klettern in den Bergen und Schluchten in Südfrankreich in den schönsten Kletterrevieren Europas.

Frankreich ist das Kletterparadies schlechthin:

In den französischen Alpenregionen der Hautes-Alpes und Alpes-Maritimes, der Savoien (Haute-Savoie) und Pyrenäen an steilen Wänden und Überhängen, in Schluchten (Gorges) und Felsspalten sind Kletterer unterwegs.

Das Durchklettern von bekannten Routen mit der klassischen, seilunterstützten Zugtechnik ist in den meisten Climbingspots im Süden Frankreichs verbreitet, Freiklettern (free climbing), Sportklettern, Alpinklettern und Bouldern sind aber auch oft anzutreffen.

Besonders in den Höhenlagen der Gebirge in Frankreich ist auch Eisklettern und mixed-climbing im strahlendsten Sonnenschein und in herrlicher Bergkulisse möglich. Einige Wintersportorte Südfrankreich wie La Plange (Haute-Savoie) bieten Eisklettern an, wo man selbst gefertigte Eistürme, -Wälln oder Kletterwände erklimmen kann an – eine tolle Idee für die Winterurlauber, vor allem nach einem französischen winterlichen Abendessen...!

Und als wenn das nicht schon längst nicht genug wäre, bieten manche der Höhlen und Grotten Südfrankreich auch noch Möglichkeiten zum Höhlenklettern, allerdings nach bisherigen Informationen nur als Mitglied eines ansässigen Klettersport-Vereins.

Alle bekannten Klettervarianten und Klettertechniken sind in Südfrankreich möglich, sofern Landschaftschutzbestimmungen und Sicherungsvorschriften eingehalten werden.

Der Kick beim Klettern sind sicherlich Top-Spots wie die Ardeche-Schlucht, der Gorges du Verdon (Verdon-Schlucht) oder Abenteuerklettern an Brandungsfelsen oder Überhängen.

Im Gegensatz zur landläufigen und durch manchmal spektakuläre Medienberichte ist Klettern nicht so gefährlich, wie oft von Laien angenommen. Im Verhältnis zu den Kletterern in Südfrankreich halten sich die Unfallzahlen beim Klettern tatsächlich in Grenzen.

Selbstverständlich bedarf der Klettersport gewisser Vorsichtsmassnahmen:

Das richtige Equipment als Kletterausrüstung, atmungsaktive oder wetterfeste Kleidung, Protektoren und Helm sind zum sicheren Klettern ebenso wichtig wie Seil, Haken und anderes Material.

Blindes Drauf-los-Klettern und unbekannten Revieren und ohne ausreichende körperliche Fitness sind keines falls zu empfehlen. Für unerfahrene Kletterer empfehlen sich da schon eher Kletterkurse, die an einzelnen Tagen, an Kletterwochenenden oder für Climber mit Vorkenntnissen im Rahmen eines Kletterurlaubs in Südfrankreich angeboten werden.

Apropos Kletterurlaub Verdon: Ferienwohnungen und Ferienhäuser Castellane sind eine echte Empfehlung in der Nähe...

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Ferienhaus Südfrankreich

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.

Salz-Laden.de