Armagnac (Weinbrand)

Armagnac Armagnac-Destillerie

Armagnac (Weinbrand)

Armagnac, der edle Weinbrand aus Südfrankreich, wird in drei Altersklassen angeboten: Drei Sterne oder Kronen bedeuten, dass er mindestens 18 Monate im Fass gelagert wurde.

Wie auch jeder andere Wein in Südfrankreich, so hat auch der Brand aus feinen südfranzösischen Weinen strenge Normen und regeln bei der Armagnac-Herstellung:

Armagnac-Qualitäten

Die Qualitätskategorien für Armagnac „VO“ (Very Old) und „VSOP“ (Very Superior Old Pale) sind mindestens 4 ½ Jahre in Fässern gereift; Armagnac mit der Bezeichnung „XO“, „Hors d´âge“, „Napoleon“ oder „Extra“ ist mindestens 5 ½ Jahre alt.

Je länger der Armagnac im Fass lagert, desto besser wird er. Der edle Tropfen aus dem Südwesten Frankreichs zählt zu den Spezialitäten & Delikatessen und wird als Digestiv bei Zimmertemperatur in Cognakschwenkern serviert. Erwärmt man das Glas mit den Händen, so entwickelt sich das Aroma besonders gut.

Armagnac, der kleine Bruder des Cognac?

Neben dem angeblich „grossen Bruder“ des Armagnac, dem weiter nördlich in der französischen Region Charente hergestellten Cognac, muss die Weinbrand-Spezialität Armagnac sich keinesfalls verstecken. Armagnac erreicht nicht nur hervorragende, milde und aromatische Geschmacksaromen und wunderbare, bernsteingelbe bis tief ockerbraune Farbnuancen, alte Armagncs erzielen auf Messen und Ausstellungen höchste Auszeichnungen und Preise.

Unterschied zwischen Armangnac und Cognac?

Armagnac FlascheArmagnc ist ein einfach gebrannter Weinbrand oder Brandy, während Cognac zweifach gebrannt (destilliert) wird. Armagnac wird in einem kontinuierlichen Brennverfahren nur einmal destilliert, also nicht (wie Cognac) rektifiziert.

Nach dem Brand lagert Armagnc etwa 3-20 Jahre oder länger die Lagerung in Eichenholzfässern. Je länger die Lagerung des Armagnc im Fass andauert, desto kräftiger der Farbton und umso höher die Qualitätsstufe. Der Mindestalkoholgehalt eines Armagnc beträgt 40 vol.%.

Herkunft des Armagnac

So ist „Armagnac“ heute eine geschützte Herkunftsbezeichnung für den in der Gascogne in Frankreich hergestellten Brandy (Weinbrand). Eine Armagnac)-Verordnung aus dem Jahre 1909 legte fest, dass seither rund 15.000 Hektar Rebfläche in den südfranzösischen Départements Gers, Landes und Lot-et-Garonne zur Armagnac-Herstellung zugelassen sind.

Vielmehr ist Armagnac sogar die älteste bekannte französische Spirituose. Der Name Armagnac ist die vorgeschriebene, streng kontrollierte Ursprungsbezeichnung entsprechend den Europäischen Begriffsbestimmungen für Spirituosen. Name, Herkunft und Herstellungsverfahren des Armagnac sind durch die Appellation d'Origine Contrôlée (A.O.C.) gesetzlich geregelt.

Weinreisen auf den Spuren des Armagnac

Weinreisen nach Südfrankreich bieten mitunter spezielle Reiseprogramme an, bei denen die teilnehmer gezielt Armagnac-Produzenten, aber auch verschiedene Weingüter in Südfrankreich besuchen können, die die Trauben oder Weine für den Edelbrand aus der Gascogne liefern. Wer organisierte Reisen nach Südfrankreich nicht so attraktiv findet und im Urlaub in Südfrankreich lieber eigene Wege gehen möchte, kann bei der nächsten Urlaubsreise Land des Armagnac auf der "Rundfahrt Armagnac" auf eigene Faust entdecken.

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Ferienhaus Südfrankreich

Süssweine

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.

Salz-Laden.de