Küche Aquitaine

Küchen-Spezialitäten Aquitanien Am baskischen Huhn kommt man in der Aquitaine-Küche nicht vorbei - warum auch?

Südfranzösische Küche: Spezialitäten und traditionelle Gerichte der Region Aquitanien (Aquitaine)

Die süd(west)französische Küche der Region Aquitaine kennt mindestens drei wichtige Küchen und deren Traditionen und Spezialitäten: Baskische Küche, Küche des Béarn und die Küche des Bordelais erfreuen die Gaumen in der Aquitaine in Südwestfrankreich. Alle regionalen Küchen der Region im Südwesten von Frankreich sind für Feinschmecker allein Grund genug, Urlaub in Südfrankreich zu machen und die zahllosen Spezialitäten mit Fisch Fleisch Gemüse und Gewürze einmal kennen zu lernen.

Baskische Küche, baskische Spezialitäten

Typisch baskische Spezialitäten sind beispielsweise das Poulet basquaise (siehe Bild), Merlu Koskera, Chipirons basquaise, Piperade, Axoa d’Espaulette als traditionelle Gerichte des Baskenlands sehr bekannt und bei nicht bei Gourmets geschätzt. Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte und Gemüse, vor allem der baskische Paprika (Piment d’Espaulette) bestimmen zahlreiche traditionellen Küchen- oder Kochrezepte.

Küche des Béarn, Spezialitäten des Béarn

Suppenhuhn Poule au PotDie Küche des Béarn ist nicht zuletzt durch die bekannte „Sauce béarnaise“ vielen ein Begriff. Im Béarn war es auch, wo der Heinrich der Vierte (Henri IV.) verfügte, das „jeder Franzose am Sonntag ein Huhn im Topf“ haben müsse... Das klassische Suppenhuhn „Poule au Pot“ stammt, wie viele andere süd-französische Geflügelgerichte, aus der „cuisine béarnaise“.

Im Bearn und im Perigord wartet eine der weltweit begehrtesten und teuersten Küchenspezialitäten auf die Feinschmecker aus aller Welt: Trüffeln! Rührei oder Pasta mit Trüffeln sind nur zwei der vielen Trüffelspezialitäten aus Frankreichs Südwesten.

Küche im Bordelais, Spezialitäten Bordelais (Bordeaux)

Cuisine bordelaise Rund um Bordeaux, in der Gironde, kennt die Region Aquitanien noch eine weiteren Küche mit vielen Spezialitäten. Die „cuisine bordelaise“ steht für eine Küche voller natürlicher Aromen: Frische Pilze, Kräuter, Knoblauch und die Weine aus Bordeaux machen aus dem bevorzugten Kalbfleisch, Austern und Fischen wie Seeteufel und Sardinen wirkliche Gaumenfreuden der südfranzösischen Küche. Die „cuisine sucree-salee“, also Süsses zu Deftigem, ist in der Küche des Bordelais und weit bis ins Gers weit verbreitet. Sehr gern werden Fleischspezialitäten (Beispiel Confit de Canard) oder die ebenfalls berühmte Gänseleber (fois gras) mit süssen Früchten oder Weingelee aus Süsswein (Sauternes) serviert.

Foto: VoyageMedia für Südfrankreich-Netz.de

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Ferienhaus Südfrankreich

Baguette & Co

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.

Salz-Laden.de