Die schönsten Dörfer Rhône-Alpes

Dorf in Rhone-Alpes Die schönsten Dörfer und Orte in Rhône-Alpes Südfrankreich

Die schönsten Dörfer und Orte in Rhône-Alpes Südfrankreich

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Ain, Ferienhaus Ain:

Pérouges: Pérouges zu vom unteren zum oberen Stadttor zu durchqueren und das Flair des mittelalterlichen Ortses zu spüren, ist etwas Besonderes. Das Dorf hat bis heute seine mittelalterlichen Befestigungen bewahrt. Der Sturm der französischen Revolution hat hier verschnauft. Die große Linde die den „place de la Halle“, den Marktplatz beschattet, könnte davon erzählen: Dieser Baum der Freiheit wurde im Oktober 1792 gepflanzt… Point Information : 04.74.46.70.84 - http://www.perouges.org

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Ardèche, Ferienhaus Ardeche:

Balazuc: Man müsste die Ufer wiedervereinigen, die von dem Fluss Ardèche gegenübergestellt wurden, um dieses herrliche Dorf in seiner Gesamtheit zu entdecken. Balazuc war Jahrhunderte ( 7. bis 9. Jhd.) durch die Mauren beeinflusst, aber seine gegenwärtige Architektur setzt sich auch aus Elemente, 13. bis 18. Jahrhunderts zusammen. Office de Tourisme : 04.75.37.75.08
Vogüé: Der Fluss Ardèche zieht sich hier durch ein breites Bett aus Kieselsteinen, bewässert Voguë, in dem er sich hineindrängt in zahlreiche Flusswindungen, die Kanuamateure mit ihren Canoe begeistern. Die „Füße im Wasser“ lehnt die kleine mittelalterliche Stadt sich an steile Kalkfelsen, die die goldenen Reflexe der provenzalischen Sonne spiegeln. Office de Tourisme : 04.75.37.01.17

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Drôme, Ferienhaus Drome:

La Garde-Adhémar: Wunderschön auf eine Anhöhe gesetzt, die den Kanal von Donzère und die Ebene von Pierrelatte überragt, findet sich dieser alte mittelalterliche Ort am linken Ufer von der Rhone. Von der Autobahn aus zu sehen, wird der Ort alljährlich von Millionen Vorbeifahrenden und tausenden „echter“ Besucher bewundert. Das Dorf hat den malerischen Charme seiner gewundenen Gassen, Arkaden, von alten Häusern und bogenförmigen Durchgängen, hervorragend bewahrt. Office de Tourisme : 04.75.04.40.10
http://www.la-garde-adhemar.com
Mirmande: Wenn man sich dem Marktflecken nähert, verharrt der Blick auf den im 5. Jahrhundert gebauten imposanten Stadtwall. Mirmande hat Plünderungen und Brände während der Religionskriege erlitten, erfuhr aber im 17. Jhd. durch die Entwicklung der Fertigung von Stoffen wie Hanf und Seide neues Leben. Heute bieten die bewundernswert erneuerten Häuser schöne alte Stein-Fassaden von Stein, und schöne alte Türen als Fotomotive an. Office de Tourisme : 04.75.63.10.88 - http://www.officetourismemirmande.com
Montbrun-les-Bains: Alte Steinhäuser säumen die Straßen, die sich im historischen Ort Montbrun-les-Bains Richtung Kirche aus dem 12. Jahrhundert zusammenfinden. Höher noch sind vier runde Türme, die einzigen Spuren des im 16. Jhd. erbauten Schlosses. Office de Tourisme : 04.75.28.82.49 - http://www.montbrunlesbainsofficedutourisme.fr
Le Poët-Laval: Gemäss seiner Klassifizierung als eins von den schönsten Dörfern Frankreich liegt Le Poët-Laval eingebettet in einer bergigen Gegend im Tal vom Jabron. Dieses mittelalterliche Dorf mit einem herrlichen Panorama zu bewaldeten Gipfeln ist unter anderem ein Sitz der „hospitaliers de St Jean de Jérusalem“ auf dem Platz eines imposanten Schlosses.
Mehr als 800 Jahre schon ist der Ort Etappe und Zufluchtsort für Pilger. Office de Tourisme : 04.75.46.44.12

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Haute-Savoie, Ferienhaus Haute-Savoie:

Sixt-Fer-à-Cheval: Das Dorf umgibt eine alte Abtei deren sichtbare Gebäude aus dem 17. Jahrhundert datieren. Die Abtei selbst aber war in 1144 von Augustiner-Mönchen, die eine von den wichtigsten Religionsgemeinden in den Alpen darstellten bereits errichtet worden. Heute ist das Dorf eine Ski-Station im Winter, und ein touristisches Zentrum und Ausflugsziel für Urlauber im Sommer. Office de Tourisme : 04.50.34.49.36 - http://www.sixtferacheval.com
Yvoire: Die Lage von Yvoire, auf dem einzigen Vorgebirge vom Léman (am Genfer See), hat schon früh das Interesse der Grafen von Savoyen hervorgerufen, als „Pforte der Alpen." Der alte Marktflecken bietet neben verschlungenen Wegen in engen Gassen überraschende, wunderschöne Perspektiven auf dem von Booten gern befahrenen See an. Yvoire ist ein Fischereihafen geworden, und die Fische vom Lac Léman sind heute neben dem schönen Dorf selbst eine seiner Top-Spezialitäten.

Foto: VoyageMedia / Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.