Die schönsten Dörfer Aquitanien

Dordogne Tal Die schönsten Dörfer und Orte in Aquitanien (Aquitaine) Südwest-Frankreich im Tal der Dordogne

Die schönsten Dörfer und Orte in Aquitanien (Aquitaine) Südwest-Frankreich

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Dordogne und Ferienhäuser Dordogne

Belvès: Gemeinde im Südwesten Frankreichs im Département Dordogne in der Region Aquitanien. Office de Tourisme: 24170 Belvès, belves@perigord.com, Tel 05 53 29 10 20
Beynac-et-Cazenac: Beynac-et-Cazenac liegt am Rande des Flusses auf felsigen Terrassen unterhalb einer 150 m hohen Steilwand. In Beynac-et-Cazenac gab es schon in der Bronzezeit Höhlensiedlungen. Office de Tourisme Intercommunal du Périgord Noir, Büro: "La Balme" - 24220 Beynac-et-Cazenac - Tél/Fax: 05 53 29 43 08, E-mail : tourisme@cc-perigord-noir.fr
Domme: Seit dem Mittelalter als Bastide auf einem 250 Meter hohen Felsvorsprung über der Dordogne erbaut, ist Die Gemeinde Domme ein großer touristischer Anziehungspunkt in der Region des Périgord Noir. Domme nennt sich auch "Akropolis des Périgord". Tourismus-Büro: http://www.ot-domme.com/visiter.php
Limeuil: Mittelalterliche Stadt (Cité Médiévale) am Zusammenfluß von Dordogne und dem Vézère. Office de Tourisme 33 (0) 553 220 609 Mail: ot.buissoncadoin@perigord.tm.fr
Monpazier: Gemeinde im Süden des Périgord, etwa 45 km von Bergerac entfernt. Monpazier wird vom Fluss Dropt, einem Nebenfluss der Garonne, durchquert. Office de Tourisme ** Place des Cornières, 24540 Monpazier, Tel: 05.53.22.68.59 ot.monpazier@perigord.tm.fr
La Roque-Gageac: Besonders reizvolle, malerische Lage am Fuß einer hoch aufragenden Felsklippe in einer Schleife des Flusses Dordogne. La Roque-Gageac gilt touristisch als Teil eines der schönsten Abschnitte des Dordogne-Tals. Fast mediterranes Klima und teils tropische Vegetation. Tourismus-Büro: Le Bourg, 24250 LA-ROQUE-GAGEAC tél. 05.53.29.17.01, Email : info@cc-perigord-noir.fr
Saint-Amand-de-Coly: Sehr kleiner, hervorragend gepflegter Ort im Departement Dordogne an einer alten römischen Handelsroute. Sehr schöne romanische Kirche. http://saint-amand-de-coly.mairie.com/
Saint-Jean-de-Côle: Kleines Dorf mit 340 Einwohnern. Sankt Jean von Côle hat neben Schloß und Kirche besonders im Mai zur Zeit der „Floralies“ wegen der vielen Blumen grosse touristische Anziehungskraft. In der Nähe fand man Ablagerungen mit dem besten Quarz von ganz Europa (99,8% Reinheit) auf dem Gebiet der Gemeinde.
Saint-Léon-sur-Vézère: Ort am Fluss Vézère zwischen Montignac (Dordogne) und Les Eyzies. Schöne romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert und ein „Manoir de la Salle“ aus dem 14. Jahrhundert. Auch ein Schloss gibt es: Château de Clérans aus dem 16. Jahrhundert.

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Lot-et-Garonne, Ferienhäuser Lot-et-Garonne

Monflanquin: Auf einer Anhöhe im Tal des Flusses Lède gelegen. An der Grenze vom Périgord zum Quercy und Guyenne. Monflanquin ist unter den schönsten Dörfern von Frankreich denkmalgeschützt. Office du Tourisme de Monflanquin: Place des Arcades, 47150 – Monflanquin - Tel: 05.53.36.40.19 Mail: tourisme@cc-monflanquinois.fr
Pujols-le-Haut: Malerische Lage auf einem Hügel, der das Lostal überblickt. Altes, befestigtes Dorf im Albi-Gebiet mit mittelalterlichem Charakter. Überreste von Mauern und der Burg, befestigte Tore und zwei religiöse Gebäude: die Kirchen des Heiligen Nicolas und Sainte Foy, die beide mit 16 Fresken dekoriert sind. Tourist- Information : Tel : +33 (0)5 53 36 78 69 URL: www.otpujols47.info

Die schönsten Dörfer und Orte im Département Pyrénées-Atlantiques, Ferienhäuser Pyrénées-Atlantiques

Ainhoa: Malerischer Ort mit deutlich baskischem Flair. Ainhoa ist das baskische Dorf schlechthin. Neben tyoisch baskischen rot-weissen Fachwerk-Häusern gibt die typische Stützmauer für die Pelota, eine Kirche und einen Friedhof voller scheibenförmiger Stelen.
Ainhoa ist auch ein baskischer Mädchenname und bedeutet „Jungfrau“.
La Bastide-Clairence: Im Herzen des Baskenlandes, gegründet an 14. Jahrhundert durch den König von Navarra hat der Ort seine Charakteristik aus 700 Jahren Geschichte bewahrt. OFFICE DE TOURISME: Maison Darrieux - Place des Arceaux, 64 240 La Bastide Clairence, Tél / Fax : +33 (0)5-59-29-65-05, Mail : office-tourisme5@wanadoo.fr
Sare: Ebenfalls tief im südwestfranzösischen Baskenland nahe der spanischen Grenze gelegen, 14km südlich von St Jean de Luz und 20km südlich von Biarritz. Ein schönes kleines baskisches Gipfeldorf, in der Labourd-Provinz, am Stellen-du-Fronton mit Häusern im traditionellen Stil des Gebietes.

Foto: VoyageMedia / Südfrankreich-Netz.de

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.