Département Drôme

Département Drôme Département Drôme

Département Drôme in Südfrankreich mit Tourismusinformation Drome und Ferienhäuser in Drôme: Das Département Drôme, benannt nach dem Fluss Drôme, ist ein französisches Département in der Region Rhône-Alpes im Südosten Frankreichs.

Bild: Alte Dörfer im Departement Drôme bieten Erholung pur

Im Gebiet des Départements Drôme prägen drei natürliche Landschaften das Bild: Das Hügelgebiet zwischen den Flüssen Rhône und Isère im nördlichen Teil des Départements, das Flusstal oder Tal der Rhône (Vallée du Rhône), welches sich in Nord-Süd-Richtung durch das gesamte Gebiet des Dep. Drôme erstreckt. Der dritte Landschaftsteil im Osten des Département Drôme wird durch die Französischen Alpen und ihre Gebirge Vercors, Dévoluy, Diois et Baronnies gebildet.

Das Département Drôme ist mit seiner Lage zwischen den Départements Ardèche, Isère, Hautes-Alpes, Alpes-de-Haute-Provence und Vaucluse bis heute touristisch für Südfrankreich-Urlaub deutlich unterschätzt. Auf dem Weg zu ihren Skigebieten der Alpen, zu Motorradtouren oder zum Kanu fahren auf der Ardeche und vor allem auf der nach Süden führenden Autobahn „autoroute de soleil“ durchqueren viele Reisende die bezaubernde Landschaft des Drôme, ohne einen Blick nach links oder rechts übrig zu haben.

Denn auch wenn die malerisch sanfte Region auch von urbanistischen Überfällen oft verschont blieb, so kann man sie trotzdem nicht verschlafen nennen. Ausserdem finden sich hier absolute Delikatessen wie Trüffel, es gedeihen Oliven und vorzügliche Weine im Weinbaugebiet Cotes du Rhône. Das reicht durchaus als Grund für ein schönes Wochenende oder einen Kurzurlaub im Département Drôme.

Zur entsprechenden Jahreszeit wird das Olivenfest in Nyons gefeiert und es locken die berühmten schwarzen Trüffel des Tricastin, „Tuber melanosporum“, zum Besuch auf einem der zahlreichen, typischen Trüffel-Märkte, Wochenmmärkte und Weinmessen in der Umgebung. Europäische Reisende erklären stets, dass auf dem Weg nach Südfrankreich spätestens in Valence der Himmel aufreißt und das milde Klima des Südens beginnt.

Ausgetretene Pfade verlassen

Wer hier abbiegt, kann in eine anmutige und vielfältige Landschaft eintauchen und die Hauptstadt des Drome kennenlernen: geheimnisvolle Kanalwege entlang schlendern, gepflasterte enge Gassen durchqueren, oder auf schattigen Plätzen unter dem Laubdach alter Platanen dem Plätschern der Brunnen zuhören. In Valence über den Wochenmarkt bummeln, den Duft nach Thymian und Rosmarin in der Nase spüren…

Die Hauptstadt der Drôme pflegt südländische Lebenskunst vor geschichtsträchtigen Fassaden wie den steinernen Rundbögen der Kathedrale Sainte-Apollinaire, die von der reichen Vergangenheit der Kaufmannsstadt am Rhôneufer erzählen.

Das Département Drôme in der Landschaft Dauphiné ist ein Departement mittlerer Grösse. Mit seinem höchsten Punkt, dem Rocher Rond mit 2453 Metern, und dem Roc de Garnesier (2388 m) schaut das Land herab auf grüne Wälder, zahlreiche Wasserläufe und grüne Weinterassen mit ausgezeichneten Reben, die jedes Jahr einige der besten Weine Frankreichs reifen lassen.

Wie ein Vorbote wirkt die Region: Kommt man von Westen her, kündigt das Departement die nahen Alpen an, und auf der üblichen Nord-Süd-Route spürt man den milden Hauch des Mittelmeeres spätestens hier. Urplötzlich stehen am Rand der Strasse die ersten Zypressen und selbst der Geruch der Luft ändert sich – Willkommen in der Provence!

Erdig-schwer ist der Geruch im nördlichen, waldreichen Teil des Departements, bevor man weiter südlich markante Kräuteraromen, Blüten, und den harzigen Geruch von Pinien identifizieren kann. Probieren Sie es aus, es stimmt. Vorausgesetzt, Sie gönnen dem Departement und sich selbst ein wenig Zeit…So viel Mühe muss belohnt werden, deshalb noch ein Tipp für Ihren Besuch im Departement Drôme: Die französische Nougat-Hauptstadt Montélimar!
Pastellfarbene, mediterran anmutende Fassaden und die schattigen „Allées provençales“ geben Montélimar ein unverkennbares südliches Flair. Die „Nougat-Hauptstadt“ Frankreichs, einst Sitz der Grafen von Adhémar bietet nicht nur legendäre Nougatspezialitäten, sondern ein buntes Programm mit ausgefallenen Veranstaltungen: Im April treffen sich die Töpfer der Region, im Mai die Gartenbaukunst das beherrschende Thema, im Juli scheint sich die ganze Stadt lavendelfarben einzufärben, und im Oktober geben sich die Cafés einen literarisch-intelektuellen Anstrich. In Montélimar lohnt ein Bummel durch das Herz der Altstadt, und natürlich gehört ein Besuch beim Nougat-Fabrikanten in Montélimar einfach dazu…

Wein im Departement Drome

Kirschen, Aprikosen, Nektarinen und Pfirsiche, edle Côtes-du-Rhône-Weine und prickelnde Clairette de Die, Lavendel und Lindenblüten, Oliven und Trüffel… die Drôme ist eine fruchtbare Region, die selbst verwöhnten Gaumen höchsten Genuss bietet. In den besten Weinlagen an Rhône und Drôme reifen die stolzen Hermitage-Weine, edle rote Tropfen, die im Drome aus fruchtigen Syrah-Trauben gekeltert werden. Auf den sonnigen Terrassen über dem nördlichen Rhônetal gedeihen die wohlschmeckenden und hervorragend strukturierten Weine, die zu den “eleganten Klassikern“ eines jeden Weinkellers gehören.

Weißweinfreunde geniessen gerne die prickelnde Clairette aus dem Tal der Drôme, die traditionell aus Muskatellertrauben gewonnen wird. Die „Coteaux du Tricastin“-Weine können in rosé, weiß und rot verkostet werden. Die gesamte Weinpalette der Drôme zu probieren, benötigt wegen der Vielfalt der Qualitäten durchaus einige Zeit und Muße. Der interessierte Weinfreund kann an der Univésité du vin in Suze-la-Rousse einen wahrhaft „süffigen“ Kurs belegen...

Wichtige, bekannte Städte und Orte im Departement Drome:

Die, Nyons, Valence, Châteauneuf-sur-Isère, Marsanne, Mirabel-aux-Baronnies, Montélimar, Pierrelatte

Foto: La Drome

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.