Zentralmassiv (Massif Central)

Zentralmassiv (Massif Central) Der erloschene Vulkan Puy de Dome im Zentralmassiv in Süd-Frankreich

Zentralmassiv (Massif Central)

Die Region des Zentralmassivs in Südfrankreich umfasst oder berührt die Departements Allier, Aveyron, Cantal, Corréze, Creuse, Haute-Loire, Haute-Vienne, Lozére und Puy-de-Dôme. Südfrankreich-Urlaub im Zentralmassiv suchen vor allem Menschen die Wandern, Rad fahren und abseits ausgetretener Touristenpfade im Süden von Frankreich Ruhe und unberührte Natur finden wollen. Ein Ferienhaus in Südfrankreich im Zentralmassiv mieten denn auch meist Südfrankreich-Kenner, die den Trubel der Ferienorte an den Küsten meiden und die Schätze der Gebirgs-Landschaft im südfranzösischen Mittelgebirge, seine regionalen Produkte und seine Menschen kennenlernen wollen.

Der Name des Zentralmassivs leitet sich aus seiner zentralen Lage im südlichen Frankreich ab, die Region ist voll seltsam anmutender, wilder Schönheit und Romantik. Abseits von französischen Städten wie Clermont-Ferrand, Vichy und Limoges sowie der vielen kleinen Bade- und Thermalorte ist das Zentralmassiv noch wenigen bekannt. Neu gebaute Strassenverbindungen ermöglichen seit einiger Zeit einen deutlich gewachsenen Strom von Urlaubern und Besuchern in dieser hochinteressanten Region. Noch mehr Aufmerksamkeit und viele neue Touristen erhält das Zentralmassiv, seit das Viadukt von Millau die Tarnschlucht im Süden der südfranzösischen Gebirgsregion als grösste Hängebrücke der Welt überspannt.

Die Landschaften des Massif Central sind regelrecht dramatisch: Limousin, Aveyron und Lozére beeindrucken mit Kraterseen, heissen Quellen und Postkarten-Motiven im üppigen, vulkanischen Mittelpunkt des Gebirges. In früherer Zeit war die dünn besiedelte Gegend der Knotenpunkt anstrengender Pilgerwege und Handelspfade. Heute entdecken Touristen die touristischen Reichtümer des Zentralmassivs, neben nahezu unglaublichen Landschiftsbilder die faszinierende Stadt Le Pyi-en-Velay auch die Schätze von Conques. Wanderer im Sommer und Wintersportler fühlen sich im Zentralmassiv ausgesprochen wohl, da sie im Gegensatz zu den Pilgern früherer Jahre nach anstrengender Wanderung oder sportlicher Aktivitäten sehr bequem in komfortable Ferienunterkünfte zurückkehren können.

Ausflüge und Touren im Zentralmassiv lohnen in jede Himmelsrichtung:

Die Region bietet einige von Frankreichs schönsten romanischen Kirchen, mittelalterlichen Burgen und Renaissance-Schlössern. Östlich des Zentralmassivs erheben sich die Bergzüge von Forez, Livardois und Velay, westlich die der Vulkanriesen Mont Dômes, Monts Dore und des Monts du Cantal. Nordwestlich des Massif Central liegt das sanfte Limousin mit grünen Weiden und angenehm leeren Strassen. Nach Südwesten gelangt man von den Aubrac-Bergen des Zentralmassivs aus ins Aveyron. Die Flüsse Lot, Aveyron und Tarn folgen dieser Richtung und präsentieren den Urlaubern und Reisenden grandiose Schluchten und an felsigen Berghängen wie festgeklebt wirkende Dörfer.

Nach Osten hin ändert sich die Landschaft des Zentralmassivs erneut: Hier liegen die Grandes Causses, das weite und abgelegene, fast menschenleere Hochland der Cevennen. Unter harten Bedingungen existierten und existieren auf dem kalten Plateau die Bauern mit vielen widerstandsfähigen Schafen. Abwechslung ins das einsame Leben der Cevennen brachten nur vereinzelte Pilger auf ihren Pilgerreisen, denn genau hier entlang, an der unwirtlichsten Stelle des Massif Central, führte jahrhundertelang eine Pilgerroute nach Santiago de Compostela.

Foto: Alain Rigaïl, wikimdia

Für Gourmets

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Flugzeugabsturz in Südfrankreich
Der in den südfranzösischen Alpen abgestürzte Airbus A320 mit der Flugnummer Flug 4U 9525 war auf dem Weg vom Aeropuerto de Barcelona in Katalonien nach Düsseldorf, wie die zuständige Flugsicherung mitteilte.
Wanderung: Pilze und Wild Food
Am 21. 09.2013 sind Naturfreunde, Wanderer und Hobbköche zu einem Genuss-Spaziergang der besonderen Art eingeladen. Als Naturwanderung zum Thema "Pilze und Wild Food" (Cueillette de champignons et cuisine sauvage) in Saint-Anthème haben Südfrankreich-Urlauber eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Region Auvergne im Herbst, und die typisch-herbstlichen Düfte und Aromen der Waldfrüchte und Pilze kennenzulernen.
Grosses Sommerfest in Labarrère (Südwest-Frankreich)
Volksfeste in Südfrankreich haben ihren ganz eigenen Charme, und das Große Volksfest am 24., 25. und 26. August 2013 in Labarrère gehört zu den Sommerevents des Jahres für Frankreich-Fans und Feinschmecker.